Aktuelles

tom.9.2.19

Geschafft! Die Erste der DJK Altdorf Tischtennis hat am vergangenen Samstag den TTV Vilshofen (6., 18:18 Zähler) in einer rappelvollen Turnhalle mit 9:6 besiegt und dadurch genau das erreicht, was die letzten Wochen nach und nach immer unwahrscheinlicher wurde: den direkten Klassenerhalt der Verbandsoberliga! Die Niederbayern belegen nun mit ebenfalls 18:18 Zählern Tabellenplatz sieben und dürfen somit den ursprünglich geplanten Relegationstermin wieder getrost aus dem Kalender streichen.

Bereits die Eingangsdoppel verliefen zu Gunsten der Hausherren, indem Georg Gangl/ Tom Schweiger gegen Jiri Cizek/ Raffael Zisler in drei Sätzen die Oberhand behielten und Pirmin Schmachtenberger/ Thomas Feilmayr gegen Thomas Wiener/ Philipp Bauer lediglich den ersten Satz abgeben mussten. Die 3:1-Niederlage von Reiner Eckert/ Sebastian Eben gegen Martin Pytlik/ Radek Drozda ging völlig in Ordnung.
Den Vorsprung ausbauen konnten im Anschluss Georg Gangl und Tom Schweiger (Bild) mit hervorragenden Individualleistungen gegen Jiri Cizek (3:1) und Martin Pytlik (3:2). Im mittleren Paarkreuz mussten sich Reiner Eckert gegen Raffael Zisler und Pirmin Schmachtenberger gegen Radek Drozda mit nur jeweils einem Satzgewinn begnügen.
Die folgende 3:2-Niederlage von Sebastian Eben gegen Thomas Wiener konnte Thomas Feilmayr mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen Philipp Bauer egalisieren, sodass die Gastgeber nach dem ersten Einzeldurchgang mit 5:4 führten. 
Im Top-Spiel des Abends konnte Georg Gangl Ex-Bundesligaspieler Martin Pytlik nach einer weiteren Partie über die volle Distanz erneut als Verlierer vom Tisch schicken. Tom Schweiger belohnte sich in seinem letzten Ligaspiel für die DJK Altdorf mit einer weiteren tadellosen Leistung gegen Jiri Cizek (3:0) und stellte somit die wichtige zwischenzeitliche 7:4-Führung her. Die folgende 3:1-Niederlage von Pirmin Schmachtenberger gegen Raffael Zisler konnte Reiner Eckert mit einem starken 3:2-Sieg gegen Radek Drozda kompensieren. In der Endphase der Partie hatte Thomas Feilmayr zunächst noch das Nachsehen gegen Thomas Wiener (0:3), ehe Sebastian Eben schließlich den Sack zum rettenden 9:6-Erfolg zuschnürte und somit den Ligaerhalt sicherstellte.

Reiner Eckert
Endspurt: am kommenden Samstag, 20.04. um 18 Uhr schließen die Tischtennis-Herren der DJK Altdorf gemeinsam mit den Gegnern vom TTV Vilshofen die laufende Verbandsoberliga-Saison in der heimischen Grundschulturnhalle ab. Während für die Gäste der Klassenerhalt bereits fix ist (5., 18:16 Zähler), sind die Hausherren derzeit mit 16:18 Zählern noch nicht über den Berg. Im Falle eines Sieges können die Niederbayern den schwarzen Peter ganz frech dem DJK SB Regensburg zuschieben und sich auf den siebten Tabellenplatz retten. Im Falle eines Unentschiedens oder gar einer Niederlage führt an der Relegation kein Weg mehr vorbei. Nachdem die restlichen Relegationsteilnehmer bereits feststehen, blickt somit nun ganz Süd-Bayern auf die anstehende Partie.

Im vorderen Paarkreuz servieren Georg Gangl und Tom Schweiger gegen Jiri Cizek und Ex-Bundesligaspieler Martin Pytlik, der allerdings nicht zwingend als unschlagbar gilt. Eine Punkteteilung wäre somit bereits ein Erfolg. Abzuwarten bleibt allerdings, wie Tom Schweiger mit dem emotionalen Druck umgeht, da dieser sein letztes Spiel im Altdorfer Trikot absolvieren und zur kommenden Saison nach München wechseln wird. In der Mitte bekommen‘s Reiner Eckert (Bild) und Pirmin Schmachtenberger mit Radek Drozda und Raffel Zisler zu tun. Eine Punkteteilung wäre auch hier zufriedenstellend. Auf den hinteren Positionen lässt sich aus taktischen Gründen Thomas Feilmayr seinen Einsatz trotz Hüftverletzung nicht nehmen und wird sich neben Sebastian Eben, der diesmal Julian Thase vertritt, den Vilshofenern Thomas Wiener und Johannes Dünnbier gegenüberstellen. Sollte der Plan aufgehen, wäre in diesem Paarkreuz wohl sogar eine leichte Überlegenheit im Bereich des Möglichen.

Die Vorzeichen stehen somit für eine ausgeglichene Begegnung, die intensive Partien und reichlich Emotion verspricht.
Die Erste würde sich über jede Unterstützung freuen.

Einstieg ins internationale Geschehen: Tom Schweiger
Tom.15.12.18
Die Auslosung in Metz steht. Vor allem am Samstag wird es für Tom spannend. Bei 17 Gruppen a` 4 Teilnehmern ist Tom in die Gruppe 6 an Position 4 gelost mit 1 Ondrej Kveton (Tschechei Weltfrangliste U15 Nr. 32), 2 Elian Zemmal (Frankreich 143) und 3 Pau Lloret (Spanien 266). Mal schaun wie er sich positioniert nach den Gruppenspielen.
Gut gemacht: Paul Smoler, Samuel Kuhl und Timo Meisters

Paul.Samuel.Timo.BRLT.Buxheim.7.4.19

Erfolgreich gestaltete sich das 2. Bezirksranglistenturnier des Jahres für die TT-Jugend der DJK Altdorf. In Buxhheim bei Ingolstadt trafen sich sich dabei die besten Schüler A und C des TT-Bezirks Oberbayern Nord (= Landkreise Landshut, Erding, Freising und Ingolstadt).

Paul Smoler setzte sich bei den Schülern A souverän mit nur einer Niederlage als Bezirkssieger durch, der eigentlich noch bei den Schülern C startberechtigte Samuel Kuhl belegte bei den Schülern A einen sehr guten dritten Rang, womit gleich zwei Altdorfer auf dem Siegertreppchen standen. Für Paul Smoler bedeutet der Turniersieg die Qualifikation für das Verbandsbereichsranglistenturnier Bayern Süd-Ost, Samuel Kuhl hatte sich ohnehin schon bei den Schülern B für diese Turnierebene qualifiziert.

Auch Timo Meisters durfte bei den Schülern C erstmals als Zweitplatzierter aufs Siegerpodest und machte damit ein erfolgreiches Turnierwochenende für den TT-Nachwuchs der Abteilung komplett.

Tom Schweiger derweil konnte mit der bayerischen Auswahl der Schüler A im Bundesländervergleich mit seinen Kaderkollegen bis ins Halbfinale des Deutschlandspokals der Schüler A vordringen. Nach einer Halbfinalniederlage gegen Niedersachsen stand am Ende Rang drei zu Buche. Die Bayernauswahl dürfte damit nicht unzufrieden sein, da sie mit Mike Hollo auf die bundesdeutsche Nummer eins verzichten musste. Für die bei den Schülern A durchaus erfolgsgewohnten Bayern aber sicher kein Beinbruch.
Volles Programm für Tom Schweiger im April
Tom.17.11.18

Gleich mehrere efreuliche Nachrichten erreichten Tom Schweiger im März vom Bayerischen Tischtennisbund BTTV und vom Deutschen Tischtennisbund DTTB.

Zunächst startet der Altdorfer Nachwuchs am kommenden Wochenende (6. - 7. April) in Koblenz für den BTTV im Deutschlandpokal der Schüler, einem Mannschaftsturnier der Schülerauswahlmannschaften der verschiedenen Bundesländer.

Gleich im Anschluss daran haben die verantwortlichen Bundestrainer Schweiger für die vom 10. - 14. April 2019 stattfindenden French Junior and Cadet Open im französischen Metz nominiert, was gleichzeitig seinen ersten echten Einsatz als Jugendnationalspieler bedeutet.

Am Karsamstag (18.00 Uhr) dann steht in heimischer Halle das letzte Heimspiel für Tom für die Altdorfer Herren gegen den TSV Vilshofen auf dem Programm.

Den Abschluss für den April bilden die deutschen Jugendmeisterschaften am 27. und 28. April im hessischen Wiesbaden. Dort kommt es für den noch bei den Schülern startberechtigten 14-jährigen zum Aufeinandertreffen mit der stärksten deutschen TT-Jugend.
 
Volles Prgramm also, dazwischen noch Schule, da bleibt wenig Zeit zum ausschnaufen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok