Tischtennis

Dean Shu 1

Ausgeglichene Mannschaftsleistung: ein 8:8-Unentschieden stand am vergangenen Samstag für die „Erste“ der DJK Altdorf zu Buche, zu dem jeder Spieler seinen Beitrag leisten konnte. Nachdem der Gegner DJK Bad Höhenstadt hieß - derzeitiger Tabellenführer der TT-Verbandsoberliga Süd – ist man im Altdorfer Lager mit einem Pünkterl freilich mehr als zufrieden, zumal man den dritten Tabellenplatz (9:5 Zähler) erfolgreich verteidigt hat.

In den Eingangsdoppeln konnten die jeweils top-gesetzten Paarungen ihre Partien für sich entscheiden. Dean Shu/ Georg Gangl blieben ohne Satzverlust gegen Gabor Kovacs/ Sandro Scholz; auf der anderen Seite konnten Sebastian Eben/ Helmut Wagensonner gegen Gergo Timafalvi/ Richard Kovacs keinen Satz verbuchen. Julian Thase und Pirmin Schmachtenberger gerieten schließlich erstmalig in dieser Spielzeit ins Hintertreffen gegen Viktor Ferencz/ Kristof Freisinberger, sodass die Gäste mit 1:2 zurücklagen.

Im ersten Einzeldurchgang egalisierte zunächst Dean Shu (Bild) durch ein glattes 3:0 gegen Richard Kovacs die 1:3-Niederlage von Georg Gangl gegen Gergo Timafalvi. Im mittleren Paarkreuz gelang Sebastian Eben und Julian Thase daraufhin eine kleine Sensation, indem beide Spieler die beiden deutlich höher eingestuften Bad Höhenstädter Viktor Ferencz und Gabor Kovacs in fünf respektive vier Sätzen in Schach halten und das Blatt vorübergehend wenden konnten. Zwar musste sich Helmut Wagensonner trotz einer starken Leistung im fünften Satz gegen Kristof Freisinberger geschlagen geben. Pirmin Schmachtenberger drehte jedoch einen 0:2-Satzrückstand gegen Sandro Scholz und hielt somit die Führung stabil. 

Im Spitzenspiel der Partie ging Dean Shu gegen Gergo Timafalvi nach vier Sätzen als Sieger vom Tisch. Georg Gangl musste gegen Richard Kovacs hingegen eine Viersatzniederlage quittieren. Julian Thase verpasste schließlich nach einer 2:0-Führung gegen Viktor Ferencz seinen zweiten Einzelsieg und auch Sebastian Eben zog gegen Gabor Kovacs in vier Sätzen den Kürzeren. Nachdem auch Pirmin Schmachtenberger gegen Kristof Freisinberger chancenlos blieb, hielt Helmut Wagensonner dank des 3:0-Erfolgs gegen Sandro Scholz die Altdorfer erfolgreich im Rennen und wahrte somit die Chance auf ein Pünkterl. Dean Shu und Georg Gangl wussten diese schließlich auch zu nutzen und tüteten durch einen 3:2-Sieg im Abschlussdoppel gegen Gergo Timafalvi/ Richard Kovacs das 8:8-Remis ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok