Tischtennis

 DSC6588

Am vergangenen Samstag ist die Erste der DJK Altdorf überraschend stabil in die Saison gestartet und hat dem Lokalrivalen DJK Landshut auswärts sogar ein Pünkterl abgeknöpft.

Nachdem Georg Gangl/ Juan Pablo Gallego trotz erstmaligen gemeinsamen Auftrittes im Doppel David Carstens und Moritz Schibalsky ohne Satzverlust bezwingen konnten, gelang auch Sebastian Eben/ Julian Thase ein äußerst starker 3:1-Sieg gegen das Einserdoppel Thomas Synkule/ Mario Pfannenstein. Pirmin Schmachtenberger/ Christian Hans mussten sich gegen Markus Betz/ Florian Meßmann mit 1:3 geschlagen geben, sodass die Gäste mit einer 2:1-Führung in die Einzelrunden starteten.

Während Juan Pablo Gallego im vorderen Paarkreuz immerhin einen Punkt durch einen 3:0-Erfolg über David Carstens beisteuerte, konnte Georg Gangl neben David Carstens (3:0) zudem auch Thomas Synkule in vier Sätzen in Schach halten. In der Mitte gerieten Sebastian Eben und Julian Thase (Bild) zwar jeweils gegen Markus Betz (1:3 / 0:3) ins Hintertreffen, konnten schließlich aber ihre Niederlage durch einen Sieg über Mario Pfannenstein (3:0 / 3:1) kompensieren und somit die Erwartungen übertreffen. Auf den hinteren Positionen konnte Pirmin Schmachtenberger eine 2:0-Satzführung gegen Moritz Schibalsky nicht ins Ziel bringen und musste sich ebenso wie Christian Hans nach fünf Sätzen geschlagen geben. Nachdem beide Spieler auch gegen Florian Meßmann das Nachsehen hatten (1:3 / 0:3), entschied schließlich das Schlussdoppel über einen möglichen Punktgewinn. Georg Gangl und Juan Pablo Gallego behielten erneut die Nerven gegen Thomas Synkule/ Mario Pfannenstein und tüteten durch einen hervorragenden 3:2-Sieg das 8:8-Remis ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok