News

Für die Kinder und Jugendlichen der Karateabteilung  fand vor Ostern die Osterhasentrophy 2019 statt, um ein bisschen Wettkampfluft zu schnuppern. Nach intensiver Vorbereitung durch die Trainer der Kinder- und Jugendsparte war den kleinen Karatekas bewusst, was auf sie zukam. Die Nervosität und die Aufregung vor diesem Termin war auch im Training deutlich spürbar. Denn es ist schon etwas anderes, sich mit anderen zu messen als einfach nur ins Training zu gehen. Die, die sich das zutrauten, traten in den Bereichen Kata (Form) und Kumite (Kampf) gegeneinander an. Fortgeschrittene und Anfänger waren dabei in getrennten Gruppen. Jeweils zwei Teilnehmer wurden von der Jury der drei Kampfrichter bewertet, um den Sieger in den jeweiligen Bereichen zu ermitteln. Dabei waren natürlich auch viele Emotionen im Spiel, letztlich überwog allerdings bei allen die Freude, dabei gewesen zu sein.

Die Sieger erhielten einen Osterhasen in Gold. Für den zweiten Platz gab es einen Osterhasen in Silber, für den dritten einen in Bronze. Aber alle anderen Teilnehmer erhielten natürlich auch einen kleinen „Tr-osterhasen“. (s. Bild)

Anfänger:

Kata: 

1. Elias Wodnitzk
2. Niklas Haindl
3. Katharina Klinger

Kumite:

1. Niklas Haindl
2. Katharina Klinger
3. Elias Wodnitzki

Fortgeschrittene:

Kata:  

1. Maximilian Kirmaier
2. Maxim Schmidt
3. Erwin Murnleitner

Kumite:
1. Maximilian Kirmaier
2. Maxim Schmidt
3. Patrick Haindl

Wer auch einmal Wettkampfluft schnuppern möchte oder überhaupt einmal die faszinierende Kampfsportart Karate kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen, am Donnerstag nach den Ferien um 17 Uhr im Keller der Doppelturnhalle vorbeizukommen, um während des Anfängertrainings ein Schnuppertraining zu absolvieren.

DSCN2254

Bildergalerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok