Tischtennis
 DSC6257

Landshuter Derby geht in die zweite Runde: am kommenden Samstag um 18 Uhr gastiert die Erste der DJK Altdorf Tischtennis bei den Nachbarn vom DJK SB Landshut. In der FOS-Turnhalle ist wohl eine nervenaufreibende Partie zu erwarten, da das Thema „Klassenerhalt“ in der Verbandsoberliga nach wie vor ein heißes Eisen ist und beide Teams beide Pünkterl bitternötig hätten. Mit 14:14 Zählern belegen die Altdorfer aktuell Tabellenplatz sieben, während sich die Hausherren mit 14:16 Zählern auf Rang 8 befinden. 

Zunächst sollten Georg Gangl und Tom Schweiger idealerweise David Carstens und Tomasz Plewinski bestmöglich in Schach halten, um bereits ein Polster für das mittlere Paarkreuz zu erarbeiten. Reiner Eckert und Pirmin Schmachtenberger (Bild) stehen gegen Mario Pfannenstein und Markus Betz nämlich vor hohen Hürden. Im hinteren Paarkreuz sind sich Julian Thase und Sebastian Eben mit Florian Meßmann und Julien Pollack in etwa ebenbürtig. 

Für die Altdorfer gilt es nun, den Aufwärtstrend des Landshuter Teams in der Rückrunde einzubremsen und den Heimvorteil der Gegner mit zahlreichen Zuschauern aus den eigenen Reihen zu kompensieren. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok