Tischtennis
Zwei Spiele, zwei Punkte – das ist die Bilanz der DJK Altdorf vom Doppelheimspieltag am Samstag. Dem 9:7-Sieg gegen die SpVgg Westheim folgte eine 3:9-Pleite gegen den TuS Bad Aibling. Mit 12:12 Zählern belegen die Niederbayern aktuell Tabellenplatz sechs in der Tischtennis-Verbandsoberliga Süd. Am Nachmittag kam zunächst der Rangneunte SpVgg Westheim in die Böhmerwaldstraße.

In den Eingangsdoppeln konnten nur Georg Gangl/Tom Schweiger ihre Kontrahenten Norbert Schölhorn/Benedikt Kapinos in drei Sätzen in Schach halten. Reiner Eckert/Thomas Feilmayr gegen Bernhard Lindner/Alexander Granovskiy sowie Pirmin Schmachtenberger/Julian Thase gegen Markus Vihl/Philipp Österreicher mussten sich in engen Durchgängen jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben. Mit einem 1:2-Rückstand leiteten Georg Gangl und Tom Schweiger (Bild) die erste Einzelrunde ein und entschieden die Partien gegen Norbert Schölhorn und Bernhard Lindner in drei respektive vier Sätzen für sich. In der Mitte egalisierte Reiner Eckert durch einen 3:0-Erfolg über Markus Vihl die Fünfsatzniederlage von Pirmin Schmachtenberger gegen Alexander Granovskiy. Ebenfalls eine Pleite mussten Julian Thase und Sebastian Eben (für Thomas Feilmayr eingesprungen) gegen Benedikt Kapinos (1:3) und Philipp Österreicher   (2:3) hinnehmen. Im zweiten Durchgang standen die vier Siege von Georg Gangl (3:1), Tom Schweiger (3:1), Reiner Eckert (3:1) sowie Sebastian Eben (3:2) den Niederlagen von Pirmin Schmachtenberger (0:3) und Julian Thase (1:3) gegenüber, so dass beim Stand von 8:7 die Entscheidung erst im Schlussdoppel fiel. Georg Gangl und Tom Schweiger landeten schließlich gegen Bernhard Lindner/Alexander Granovskiy einen ungefährdeten 3:0-Sieg und schnürten somit den Sack zum äußerst wichtigen 9:7-Erfolg zu.

Im zweiten Match des Spieltags servierten die Hausherren gegen den Rangfünften TuS Bad Aibling. Fünf Fünfsatzschlappen trugen zur 3:9-Pleite bei. Siege fuhren letztlich bloß Georg Gangl/Tom Schweiger gegen José Eduardo Lizarazu/Viktor Bogatov (3:0), Tom Schweiger im Einzel gegen José Eduardo Lizarazu (3:1) sowie Reiner Eckert gegen Johann Wiesböck (3:1) ein.

tom.9.2.19
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok