Tischtennis

Misslungener Rückrundenauftakt: mit einer 9:4-Auswärtspleite begnügen musste sich die „Erste“ der DJK Altdorf am vergangenen Samstag bei der DJK Bad Höhenstadt, die durch ihren Sieg nun an die Tabellenspitze geklettert ist. Die Gäste hingegen belegen nun mit 10:10 Zählern den siebten Rang der Tischtennis-Verbandsoberliga.
In den Eingangsdoppeln mussten sich zunächst Reiner Eckert/ Martin Eckart (im Doppel für Thomas Feilmayr in die Bresche gesprungen) in drei klaren Sätzen gegen Gergo Timafalvi/ Richard Kovacs geschlagen geben. Dem Altdorfer Einserdoppel Georg Gangl/ Tom Schweiger gelang hingegen ebenfalls ein 3:0-Erfolg über Viktor Ferencz/ Sandro Scholz. Die zwischenzeitliche 2:1-Führung stellten zudem Pirmin Schmachtenberger/ Julian Thase durch einen 3:1-Sieg über Josef Dvoracek/ Fabian Freudenstein her.
Bereits in der ersten Einzelrunde zeichnete sich jedoch eine zügige Wendung ab. Während Tom Schweigers 3:0-Niederlage gegen den starken Gergo Timafalvi völlig in Ordnung geht, wäre der Ausgleich durch Georg Gangl gegen Richard Kovacs für die Gäste nicht unwichtig gewesen. Stattdessen stand ein Punkt für die Hausherren zu Buche. Die folgende 3:0-Niederlage von Pirmin Schmachtenberger gegen Viktor Ferencz konnte Reiner Eckert dank seines ebenso deutlichen Sieges über Sandro Scholz zunächst ausgleichen. Selbiges Szenario spielte sich im hinteren Paarkreuz ab, indem Julian Thase (Bild) die Niederlage des verletzungsgeschwächten Thomas Feilmayr gegen Josef Dvoracek (1:3) ausgleichen konnte und einen 3:0-Erfolg über Fabian Freudenstein verbuchte. 
Im zweiten Durchgang gelang es schließlich dem vorderen Paarkreuz nicht, das Blatt zu wenden. Georg Gangl und Tom Schweiger mussten sich gegen Gergo Timafalvi und Richard Kovacs in vier respektive drei Sätzen geschlagen geben. Die Fünfsatzniederlage von Reiner Eckert sowie die 3:0-Pleite von Pirmin Schmachtenberger gegen Sandro Scholz besiegelten schließlich das 4:9.
Mannschaftsführer Thomas Feilmayr sollte also mit seiner Einschätzung gegenüber der Partie recht behalten. 

Julian Thase Kopie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok