Tischtennis
Emotionales Derby mit dem glücklicheren Ende für die Hausherren: einen hervorragenden 9:5-Erfolg gegen die Nachbarn vom DJK SB Landshut (aktuell Tabellenachter) erspielten die Tischtennis-Herren von der DJK Altdorf (mit 9:7 Zählern Tabellenvierter) am vergangenen Samstag in der Verbandsoberliga.

Bereits die Eingangsdoppel, die allesamt über die volle Distanz entschieden wurden, ließen im weiteren Verlauf eine enge Kiste verlauten. Die Nase vorne hatten letztendlich Georg Gangl/ Tom Schweiger gegen David Carstens/ Tomasz Plewinski sowie Pirmin Schmachtenberger/ Julian Thase gegen Julien Pollack/ Mario Pfannenstein. Reiner Eckert/ Thomas Feilmayr mussten sich gegen Markus Betz/ Florian Messmann geschlagen geben.

Im ersten Einzeldurchgang hielten zunächst Georg Gangl, Tom Schweiger und Reiner Eckert ihre Kontrahenten Markus Betz, David Carstens und Florian Messmann klar in drei Sätzen in Schach, ehe auf den Positionen vier bis sechs Pirmin Schmachtenberger (Bild), Thomas Feilmayr und Julian Thase die Retourkutsche abbekamen und gegen Tomasz Plewinski (2:3), Mario Pfannenstein (1:3) sowie Julien Pollack (0:3) unter die Räder gerieten.

Bei einem 5:4-Zwischenstand war schließlich wieder das vordere Paarkreuz gefragt, das letztlich solide nachlegen konnte. Georg Gangl und Tom Schweiger konnten David Carstens und Markus Betz in jeweils vier Sätzen bezwingen und somit auf 7:4 erhöhen. Die folgende 0:3-Niederlage von Reiner Eckert gegen Tomasz Plewinski konnte schließlich Pirmin Schmachtenberger gegen Florian Messmann sowie Thomas Feilmayr gegen Julien Pollack in jeweils fünf Sätzen ausbügeln und somit den Sack zum 9:5-Erfolg zuschnüren.Schmachtenberger 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok