Leichtathletik

Der DJK SV Altdorf hat wieder zwei Bayerische Meisterinnen in den eigenen Reihen: Madeleine Englisch und Hannah Deifel  holten mit der Mannschaft der LG Region Landshut den Landesmeistertitel im Mehrkampf:

Die Bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten wurden am vergangenen Samstag in der Quelle Sporthalle in Fürth ausgetragen. Mit dabei war ein recht beachtliches Team der LG Region Landshut mit 9 Teilnehmerinnen vom DJK SV Altdorf und zwei Starterinnen vom TSV Ergoldsbach, das am Ende mit einer Gold- und einer Bronze-Medaille zurückkehrte.

Den stärksten Mehrkampf der LG Teilnehmer lieferte Madeleine Englisch (Altdorf) im Vierkampf der Jugend U18 ab. Sie startete mit 1,60m im Hochsprung unter den Top 3 in den Wettkampf, sprintete in 9,86s über die 60m-Hürden und stieß danach die Kugel gute 9,73m weit. Damit fand sie sich nach drei Wettbewerben auf Platz vier, hatte aber trotz der guten Leistungen einen recht beträchtlichen Rückstand von mehr als 10s über 800m auf die Medaille. In einem taktisch klugen Rennen über die 800m gelang es ihr, diesen Rückstand aufzuholen und den nötigen Vorsprung auf die Konkurrenz herauszulaufen und nach 2:35,37 Minuten noch den Bronze-Rang zu erreichen. Mit 2613 Punkten und persönlicher Vierkampf-Bestleistung war sie die eifrigste Punktesammlerin der Mehrkampf Mannschaft. Und diese U18 Mannschaft der LG Region Landshut fand sich in einem Wettbewerb wieder, in dem es während der Erkältungswelle und wegen des recht schweren Qualifikationsmodus über eine Bayerische Rangliste am Ende vor allem darum ging, drei Mehrkämpferinnen gut ins Ziel zu bringen. Madeleine Englisch, Marie Mieslinger (Ergoldsbach) und Hannah Deifel (Altdorf) konnten für das Team punkten und sicherten am Ende der Mannschaft den Bayerischen Meistertitel und die ersehnte Goldmedaille. Marie Mieslinger landete auf dem Einzel-Rang zehn, Hannah Deifel wurde Elfte.

In der U16 hatte die LG Region Landshut gleich zwei Mannschaften am Start, also sechs Mädels die die Qualifikation überstanden hatten. Die besten Plätze belegten hier Sarah Endres als Neunte und Luisa Englisch als Zehnte (beide Altdorf) in der Jugend W14 sowie Emma Lohr (Ergoldsbach) als 18. in der W15. Zusammen kam das Trio als erste LG Mannschaft auf den fünften Platz. Mit etwas mehr Glück wäre da mehr drinnen gewesen, denn der Rückstand auf den Medaillenplatz war für diese Mannschaft gering. Das zweite LG Team kam auf Mannschaftsplatz sechs. Hier kamen die Altdorferinnen Marie Schrinner, Johanna Steiger und Eva Schlaffer auf die Einzelplätze 17 bis 19 im großen Starterfeld.

Bild: Die Mannschaften der LG Region Landshut mit 9 Altdorfer Mehrkämpferinnen, die Siegermannschaft
MKMannschaften20200215

Bild: Madeleine Englisch im Hochsprung-Wettbewerb und im Finale über 800m auf dem Weg zur Bronzemedaille
MKMadeleine20200215

Am vergangenen Samstag wurde zum 18. Mal in Pfettrach der Pfettrachtaler Lauf ausgetragen, und bei herrlichem Wetter waren wieder hunderte von Teilnehmern am Start, mehr als 30 davon vom DJK SV Altdorf. Und die Altdorfer Leichtathleten schnappten sich gleich 5 der begehrten Siegerpokale auf den verschiedenen Laufstrecken. Einen besonders großen Tag hatte Madeleine Englisch: die 16jährige gewann bei ihrem ersten Start in einem der Hauptläufe über 5,5km nicht nur ihre Jugendwertung, sondern siegte auch in der Gesamtwertung einschließlich der Frauenklasse.

Zum ersten Mal startete Selina Schwertl für den DJK SV Altdorf auf einem Wettkampf, und das gleich mit maximalem Erfolg, denn die 9jährige gewann der Lauf über 800m. In der Altersklasse U10 über 800m wurde Johannes Oberpriller ebenso Zweiter wie seine Schwester Nina in der U12.

Einen dreifachen Erfolg gab es für die Jungs des DJK SV Altdorf über 2000m der U16, denn hier siegte David Kress in starken 7:11 Minuten vor seinen Vereinskameraden Maxim Schmidt und Mats Ole Semler. Bei den Mädchen U16 gewann Franziska Sieber auf dieser Strecke, Julia Sigl wurde Dritte. Und in der U14 über 2000m holte Luisa Englisch den ersten Platz vor ihrer Vereinskameradin Johanna Steiger.

Zum ersten Mal über 5,5km und damit zum ersten Mal in einem der Hauptläufe musste Madeleine Englisch in der U18 an den Start, und das tat die Niederbayerische Mehrkampfmeisterin mit großem Erfolg: in starken 23:29 Minuten gewann die 16jährige nicht nur ihre Altersklasse, sondern auch die Gesamtwertung einschließlich der Frauenklasse. Zweite wurde in der U18 Veronika Brunnermeier von der DJK.

Bild: Madeleine Englisch
9EO3LqYqRUylTLJAb foPg

Bild: In der U16 stehe drei Altdorfer auf den Siegertreppchen mit David Kress, Maxim Schmidt und Mats Ole Semler
DSC 6326ii

Gleich bei den ersten Bayerischen Meisterschaften des Leichtathletik Jahres gab es eine Medaille für zwei Altdorfer Athletinnen: am vergangenen Samstag holten sich Veronika Miller und Madeleine Englisch vom DJK SV Altdorf zusammen mit den Staffelkameradinnen Hannah Fleischmann und Annika Masanetz aus der LG Region Landshut die Bronzemedaille in der 4x200m Staffel der Jugend U18. Man musste sich dabei nur den Teams der beiden Bayerischen Großvereine LG Stadtwerke München und LAC Quelle Fürth beugen. Nach 1.50,17 Minuten kam das Quartett ins Ziel.

Eine Schallmauer durchbrochen hat Veronika Miller bereits einige Stunden vor der Staffel in ihren Einzelrennen über 60m. Erstmals lief eine Altdorfer Sprinterin diese Strecke unter 8 Sekunden, und Veronika Miller erreichte mit 7,98s Platz sechs unter den schnellsten Jugendlichen aus Bayern.

Einen starken siebten Platz im Hochsprung steuerte die junge Luisa Englisch bei ihrem ersten Start bei Bayerischen Hallenmeisterschaften bei. Die 14jährige musste im älteren Jahrgang, der Jugend U16, antreten, und steigerte ihre Bestleistung auf 1,53m.

Bild: Madeleine Englisch, Veronika Miller und Luisa Englisch
BayMS Halle2020

Toller Wettkampftag für die Altdorfer Leichtathleten. Bei den Bayerischen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen am Sonntag in Markt Schwaben gab es gleich zweimal Edelmetall für Sportler der DJK: Marvin Deisling gewann Bronze im Blockwettkampf Lauf M14 und Matilda Kosch wurde Bayerische Vizemeisterin mit der U16 Mannschaft der LG Region Landshut zusammen mit Marie Mieslinger, Annika Masnetz, Emma Lohr (alle TSV Ergoldsbach) und Anastasia Nikolaidou (ETSV09).
MarvinBLV Block20190623
Bild: Siegerehrung mit Marvin Deisling (3. Platz, rechts im Bild).

Marvin Deisling hatte in seinem Mehrkampf die Fisziplinen 100m, 80m-Hürden. Weitsprung, Ballwurf und 2000m zu besteiten. Die stärksten Einzelleistungen lieferte Marvin Deisling über 100m in 12,69 Sekunden und im Ballwurf mit 54m ab.

Matilda20190623

Bild: Matila Kosch gewann mit der Mannschaft die Silbermedaille. 

Matilda Kosch bestritt den Block Sprint/Sprung mit den Disziplinen 100m, 80m-Hürde, Weit- und Hochsprung und Speerwurf. Sie überquerte in der letzten Disziplin ihres Fünfkampfes die 1,46m im Hochsprung. Matilda Kosch und Marvin Deisling sind damit auch für die Bayerischen Einzelmeisterschaften im Juli in Regensburg qualifiziert.

Einen starken Start ins Wettkampfjahr 2020 erwischten die Leichtathleten des DJK SV Altdorf. Bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften der Jugend U18 am vergangenen Sonntag in München sicherten sich Veronika Miller und Madeleine Englisch in der 4x200m Staffel zusammen mit den Teamkolleginnen Hannah Fleischmann und Annika Masanetz von der LG Region Landshut den Südbayerischen Vizemeistertitel. Das Quartett musste sich nur der Staffel der LG Stadtwerke München geschlagen geben, platzierte sich aber nach 1:52,55 Minuten deutlich vor dem drittplatzierten Team der LAG Mittlere Isar.

Einen weitere Finalplatz konnte sich zuvor Madeleine Englisch im Weitsprung sichern, wo sie in einem sehr starken Starterfeld den guten sechsten Platz erreichte. Bemerkenswert war, dass sie in der Halle gleich dreimal die 5-Meter-Marke überspringen konnte, der beste Versuch landete bei 5,04m.

Über 60m waren insgesamt 94 Jugendliche Sprinterinnen am Start. Veronika Miller sprintete im Vorlauf 8,22s und erreichte das Halbfinale, wo sie sich auf 8,14s steigern konnte. In dem exzellent besetzten Wettkampf genügte das leider ganz knapp nicht für den Einzug ins Finale der besten Acht.

Bild: Madeleine Englisch im Weitsprung, Veronika Miller beim 4x200m-Rennen
SDM20200112z 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok