Reiner Eckert
Endspurt: am kommenden Samstag, 20.04. um 18 Uhr schließen die Tischtennis-Herren der DJK Altdorf gemeinsam mit den Gegnern vom TTV Vilshofen die laufende Verbandsoberliga-Saison in der heimischen Grundschulturnhalle ab. Während für die Gäste der Klassenerhalt bereits fix ist (5., 18:16 Zähler), sind die Hausherren derzeit mit 16:18 Zählern noch nicht über den Berg. Im Falle eines Sieges können die Niederbayern den schwarzen Peter ganz frech dem DJK SB Regensburg zuschieben und sich auf den siebten Tabellenplatz retten. Im Falle eines Unentschiedens oder gar einer Niederlage führt an der Relegation kein Weg mehr vorbei. Nachdem die restlichen Relegationsteilnehmer bereits feststehen, blickt somit nun ganz Süd-Bayern auf die anstehende Partie.

Im vorderen Paarkreuz servieren Georg Gangl und Tom Schweiger gegen Jiri Cizek und Ex-Bundesligaspieler Martin Pytlik, der allerdings nicht zwingend als unschlagbar gilt. Eine Punkteteilung wäre somit bereits ein Erfolg. Abzuwarten bleibt allerdings, wie Tom Schweiger mit dem emotionalen Druck umgeht, da dieser sein letztes Spiel im Altdorfer Trikot absolvieren und zur kommenden Saison nach München wechseln wird. In der Mitte bekommen‘s Reiner Eckert (Bild) und Pirmin Schmachtenberger mit Radek Drozda und Raffel Zisler zu tun. Eine Punkteteilung wäre auch hier zufriedenstellend. Auf den hinteren Positionen lässt sich aus taktischen Gründen Thomas Feilmayr seinen Einsatz trotz Hüftverletzung nicht nehmen und wird sich neben Sebastian Eben, der diesmal Julian Thase vertritt, den Vilshofenern Thomas Wiener und Johannes Dünnbier gegenüberstellen. Sollte der Plan aufgehen, wäre in diesem Paarkreuz wohl sogar eine leichte Überlegenheit im Bereich des Möglichen.

Die Vorzeichen stehen somit für eine ausgeglichene Begegnung, die intensive Partien und reichlich Emotion verspricht.
Die Erste würde sich über jede Unterstützung freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok