Tischtennis
tom.19.10.17
Darf den den bayerischen TT-Verband auf deutscher Ebene vertreten: Tom Schweiger

An diesem Wochenende stehen für Tom Schweiger die TOP 48 auf dem Programm. Im rheinländischen Westerburg treffen sich die 48 besten Schüler und Schülerinnen des deutschen TT-Nachwuchses der Jahrgänge 2003, 2004 und 2005 um dort die Qualifikanten für das am 25. November stattfindende Bundesranglistenturnier TOP 24 zu ermitteln.

Mit elf weiteren bayerischen Teilnehmern und Teilnehmerinnen geht's für den Altdorfer bereits am Freitag früh los in Richtung Westerburg. Die Gruppenauslosung ergab für den Altdorfer eine lösbare Aufgabe. Zwar wartet mit Heye Köpke, Niedersachsen, in Gruppe 1 ranglistentechnisch gesehen die Nummer eins des Teilnehmerfeldes. Gegen Takuto Teramae, Cyril Menner, Etienne Gawlick und Timo Schwab jedoch müsste die Qualifikation für die Hauptrunde zu schaffen sein.

Ab der erhofften Hauptrunde dann werden im einem modifzierten KO-System die einzelnen Ranglistenplätze ausgespielt. Ziel für Tom Schweiger sollte dabei die nächste Ebene, das im November stattfindende TOP 24 sein.

Die Abteilung wünscht schon mal viel Erfolg.
florian.tom.12.10.2017

errangen Florian Meisters                      und ...                                       Patrick Bauer-Popescu
am vergangene Wochenende auf den Kreiseinzelmeisterschaften des TT-Kreises Landshut.

Bei dem in Essenbach stattfindenden Turnier holte sich bei den Schülern A zunächst Florian Meisters den Titel ohne Satzverlust und qualifizierte sich damit für die niederbayerischen Einzelmeisterschaften.

Ebenso wie Patrick Bauer-Popescu, der sich bei den Schülern B mit nur einem Satzverlust ins Finale spielte und dort Lukas Gruber vom TSV Vilsbiburg knapp mit 11:8 im finalen fünften Satz bezwingen konnte.

Beide sind damit für die niederbayerischen Meisterschaften Jugend/Schüler am 12. November in Landau qualifiziert.
tom.1.vrlt.arnsdorf.17.9.17
Stolzer Sieger in der Mitte: Tom Schweiger

Mit zwei starken Wettkampftagen sicherte sich Tom Schweiger im niederbayerischen Arnstorf am vergangenen Wochenende den 1. Platz beim bayerischen Ranglistenturnier der Schüler A (Jahrgänge 2003 und 2004). Mit bereits am Vortag erspielten acht Siegen und nur einem Satzverlust ging der Altdorfer mit besten Voraussetzungen in den zweiten Tag.

Als erster ernsthafter Prüfstein an diesem zweiten Tag galt Jonas Dinter, doch Schweiger ließ dem Wackersdorfer an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance und siegte deutlich mit 3:0 Sätzen.

Das Duell mit Matthias Danzer sollte dann nach Auffassung des jungen Altdorfers die Partie werden, die über den Turniersieg entscheiden würde. Niclas Reindl als dritter im Bunde der Favoriten hatte am Vortag einen schwächeren Tag erwischt und durch Niederlagen gegen Matthias Danzer und Martin Knaub die Chancen auf den Sieg bereits nach dem ersten Turniertag weitgehend eingebüßt. Schweiger ging daher hoch konzentriert in die Partie und gewann die beiden ersten Sätze ungefährdet, während der dritte mit etwas Pech an den Mittelfranken fiel. Dann aber nahm Schweiger wieder das Heft in die Hand und siegte letztlich ungefährdet mit 3:1.

Ausgezeichnete Beinarbeit, variable Spielführung mit wechselnder Geschwindigkeit, wechselnder Rotation und starken Aufschlägen waren dabei die Grundlage für einen fast perfekten Turniertag. Fast perfekt deshalb, denn anschließend wartete der Neutraublinger Niclas Reindl, der seine Aussichten auf Platz zwei noch nicht begraben wollte. Und der dementsprechend gut auch spielte. Im Gegenzug war bei Schweiger ein gewisser Spannungsabfall nicht zu übersehen. Und so fiel die Partie verdient mit 3:0 an Reindl.

Danach aber ließ die Nummer drei der Altdorfer Herren-Ersten sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der ein Jahr jüngere Atiko Itagaki vom TV Hilpoltstein zeigte eine berherzte und taktisch bereits ausgereifte Partie, war am Ende aber noch nicht in der Lage Schweiger ernsthaft zu fordern. Das 3:0 bedeutete damit auch den verdienten Sieg im bayerischen Ranglistenturnier.

Womit am 21. und 22. Oktober in Westerburg im Rheinland nun das TOP 48-Bundesranglistenturnier auf den Altdorfer wartet. Dort treffen sich dann die besten bundesdeutschen Schüler der Jahrgänge 2003 und 2004.
bambini cup 09 2017(Die drei erstplatzierten Teilnehmer mit Georg Gangl und Thomas Feilmayr)

Am vergangenen Samstag ging in der Altdorfer Grundschulturnhalle der 1.Bambini-Cup der Tischtennis-Abteilung über die Bühne. Jugendtrainer Thomas Feilmayr konnte dabei einige hoffnungsvolle junge Talente begrüßen, die sich im Umgang mit dem kleinen Ball beweisen durften.

Nach einem kurzweiligen Show-Programm (Schnuppertraining mit dem Altdorfer Nachwuchs-Ass Maximilian Frei sowie ein Showkampf zwischen Feilmayr und dem Altdorfer Spitzenspieler Georg Gangl) konnten die Teilnehmer zunächst bei einem vielfältigen Aufwärmtraining mit Koordinationsleiter und Bällen mitmachen
.
Der eigentliche Wettbewerb bestand aus 12 kniffligen Stationen, bei denen es sowohl um Tischtennis (Aufschläge mit Ziel, Spiel mit Trainer, Trefferschießen mit Roboter), als auch um Koordination, Kraft und Schnelligkeit (Reaktionsübungen und Sprints) ging.

Alle Teilnehmer waren mit Freude und Einsatz bei der Sache, und die DJK Altdorf hofft, den Einen oder anderen bald auch im Training begrüßen zu können.

Zu den Bildern der Veranstaltung

Zu den Kontakten für das Jugendtraining