Tischtennis
max.tom.10.5.17
MAX FREI UND TOM SCHWEIGER: BEIDE ERWARTET EIN LANGER TURNIERTAG

ZUM ENDSPURT DER AUSGEKLUNGENEN SAISON 2016/2017 SETZT NOCHMALS DIE JUGEND DER ALTDORFER TT-ABTEILUNG AN. MAX FREI AM SAMSTAG IM OBERBAYERISCHEN BLAIBACH AUF DEM SUEDBAYERISCHEN RANGLISTENTURNIER DER SCHUELER A UND TOM SCHWEIGER AUF DEM TOP10 DES PUNKTBESTEN BAYERISCHEN NACHWUCHSES IN WACKERSDORF OHNE RUECKSICHT AUF ALTERSKLASSEN. VIELLEICHT GIBT'S JA ANLAESSLICH DES GLEICHZEITIG AM 13. MAI STATTFINDENDEN JUBILAEUMS 50 JAHRE TT-ABTEILUNG AUCH SPORTLICH NOCH WAS ZU FEIERN. WIR SIND MAL GESPANNT.
Nicht schlecht: Rang drei im Doppel für Tom Schweiger auf der Deutschen mit Nico Longhino
tom.13.3.17

Äußerst zufrieden sind die Verantwortlichen des Bayerischen Tischtennisverbandes BTTV mit ihren Schützlingen von den Deutschen Schülermeisterschaften am vergangenen Wochenende in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt) zurückgekehrt. Siehe auch Bericht auf der Homepage des BTTV vom 12.03.2017.

Auch Tom Schweiger hat zusammen mit Nico Longhino (Bayern München) mit einem 3. Platz im Doppel zu der "Zitat BTTV: Wahnsinns-Medaillenausbeute" beigetragen.  http://www.bttv.de/news

Zunächst musste er im Einzel als einer der jüngsten noch Lehrgeld zahlen. Das Schlüsseleinzel in der Vierergruppe konnte der bayerische Vertreter (Jahrgang 2004) gegen seinen Konkurrenten Felix Köhler (JG 2004, 0:3 Sätze) nicht für sich entscheiden, ebensowenig das Match gegen den späteren Gruppenersten und Halbfinalisten Fernando Janz (JG 2002, 1:3). Ein Sieg gegen Edin Donlagic (Hessen, JG 2003, 3:1) bedeutete am Ende der Gruppe Rang drei. Damit verfehlte Schweiger die KO-Runde, holte sich sein Erfolgserlebnis aber dann in der Doppelkonkurrenz mit Nico Longhino.

Nach einem hart erkämpften Auftaktsieg gegen die Paarung Richter/Steeg ließ das nieder-/oberbayerische Doppel in den Runden zwei und drei etwas überraschend nichts anbrennen. Sowohl Hartstang/Hinze (3:0) als auch Janz/Voßkühler (3:1) konnten den Siegeszug der Bayern nicht stoppen. Erst im Halbfinale gegen die späteren Finalisten Dettling/Stumer (0:3) kam das Aus, das allerdings mit Rang drei mehr als versüßt wurde.

Beiden auch von Altdorfer Seite - wie allen anderen erfolgreichen bayerischen Teilnehmern - herzlichen Glückwunsch zum Medaillengewinn auf der Deutschen Meisterschaft.
tom.thomas.10.3.17

An diesem Wochenende trifft sich die Elite der deutschen TT-Schüler (Jahrgänge 2002 - 2004) zu den deutschen Meisterschaften in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt). Vom bayerischen TT-Verband BTTV nominiert wurde u. a. Tom Schweiger als eines der jüngsten Spieler des BTTV (Jahrgang 2004).

Die Gruppenauslosung ergab dabei die Kontrahenten Fernando Janz (Jahrgang 2002 / Bundesland Berlin / QTTR 2004), Felix Köhler (2004 / Saarland /  1894) und Edin Donlagic (2003 / Hessen / 1764).

Für die Qualifikation in die Hauptrunde wäre wohl neben einem Erfolg gegen Edin Donlagic auch ein Sieg gegen Felix Köhler erforderlich. Keine unlösbare, aber auch eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe. An Fernand Janz dagegen dürfte noch kein Weg vorbei führen.

Insgesamt aber ist bereits die Nominierung er großer Erfolg für Spieler, Abteilung und Verein. Wie`s ausgegangen ist, werden wir Anfang nächster Woche wissen.
Stark im Doppel und im Einzel: Tom Schweiger
tom.7.3.17

Die Hausaufgaben sind gemacht, der Klassenerhalt ist gesichert! Der Ersten der DJK Altdorf gelang am vergangenen Wochenende ein klarer 9:2-Erfolg gegen die niederbayerischen Kollegen vom TTG Phoenix Straubing.

Einen souveränen Einstieg fand die Partie direkt in den Doppeln, die diesmal in einer völlig neuen Konstellation gespielt wurden und schließlich einen 3:0-Zwischenstand zur Folge hatten. Die Paarungen Yokota/ Feilmayr und Zaspal/ Thase konnten Neudecker H./ Vogel respektive Eckert/ Neudecker F. mit 3:2 in die Knie zwingen, während Gangl/ Schweiger sogar ohne Satzverlust gegen Zajicek/ Wiesmüller auskamen.

In den Einzeldurchgängen ging lediglich das hintere Paarkreuz leer aus. Gustavo Yokota und Georg Gangl konnten ihren Kontrahenten Jan Zajicek und Helmut Neudecker vier Punkte abringen, während für Zdenek Zaspal gegen Johannes Wiesmüller und Tom Schweiger gegen Reiner Eckert nur zwei Siege von Nöten waren. Auf den hinteren Positionen mussten sich Julian Thase gegen Fabian Neudecker und Thomas Feilmayr gegen Herwig Vogel in jeweils vier Sätzen geschlagen geben. Macht aber nichts, für einen starken 9:2-Erfolg hat’s dennoch gereicht.

Damit kann die 1. Herren in knapp drei Wochen gelöst zum TSV Deggendorf reisen und dort zum letzten Spiel der Saison einen gelungenen Abschluss setzen. Bevor es dann bereits wieder an die Planungen für die nächste Saison gehen wird.


georg.gustavo.28.2.17
Sollte gegen Straubing zusammen mit Gustavo Yokota eine Bank sein: Nummer zwei Georg Gangl

Zum letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 wollen die Spieler der 1. TT-Mannschaft der DJK Altdorf an diesem Samstag um 18.30 Uhr gegen die Gäste aus Straubing die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Gefahr auf Relegationsplatz acht nur noch rein theoretischer Natur ist. Gleichzeitig der letzte Auftritt von Gustavo Yokota im Altdorfer Trikot an heimischen Tischen. Der junge Brasilianer hatte mit seinem attraktiven Abwehrspiel maßgeblichen Anteil, dass die Altdorfer TT-Erste in der Rückrunde vom Abstiegskandidaten zu einer der stärksten Rückrundenmannschaften anvancierte.

Zusammen mit Georg Gangl, Tom Schweiger, Pirmin Schmachtenberger, Julian Thase und Thomas Feilmayr soll der angestrebte Erfolg gegen die Gäubodenstädter so schnell wie möglich unter Dach und Fach gebracht werden um dann bereits vor dem Saisonabschluss in Deggendorf mit den Planungen für die neue Saison beginnen zu können.

Die Abteilung hofft - wie auch schon in den vergangenen Partien - auf regen Zuschauerzuspruch und bedankt sich schon jetzt für die zahlreiche Unterstützung während der abgelaufenen Saison.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok