Aktuelles
tom.1.vrlt.arnsdorf.17.9.17
Stolzer Sieger in der Mitte: Tom Schweiger

Mit zwei starken Wettkampftagen sicherte sich Tom Schweiger im niederbayerischen Arnstorf am vergangenen Wochenende den 1. Platz beim bayerischen Ranglistenturnier der Schüler A (Jahrgänge 2003 und 2004). Mit bereits am Vortag erspielten acht Siegen und nur einem Satzverlust ging der Altdorfer mit besten Voraussetzungen in den zweiten Tag.

Als erster ernsthafter Prüfstein an diesem zweiten Tag galt Jonas Dinter, doch Schweiger ließ dem Wackersdorfer an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance und siegte deutlich mit 3:0 Sätzen.

Das Duell mit Matthias Danzer sollte dann nach Auffassung des jungen Altdorfers die Partie werden, die über den Turniersieg entscheiden würde. Niclas Reindl als dritter im Bunde der Favoriten hatte am Vortag einen schwächeren Tag erwischt und durch Niederlagen gegen Matthias Danzer und Martin Knaub die Chancen auf den Sieg bereits nach dem ersten Turniertag weitgehend eingebüßt. Schweiger ging daher hoch konzentriert in die Partie und gewann die beiden ersten Sätze ungefährdet, während der dritte mit etwas Pech an den Mittelfranken fiel. Dann aber nahm Schweiger wieder das Heft in die Hand und siegte letztlich ungefährdet mit 3:1.

Ausgezeichnete Beinarbeit, variable Spielführung mit wechselnder Geschwindigkeit, wechselnder Rotation und starken Aufschlägen waren dabei die Grundlage für einen fast perfekten Turniertag. Fast perfekt deshalb, denn anschließend wartete der Neutraublinger Niclas Reindl, der seine Aussichten auf Platz zwei noch nicht begraben wollte. Und der dementsprechend gut auch spielte. Im Gegenzug war bei Schweiger ein gewisser Spannungsabfall nicht zu übersehen. Und so fiel die Partie verdient mit 3:0 an Reindl.

Danach aber ließ die Nummer drei der Altdorfer Herren-Ersten sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der ein Jahr jüngere Atiko Itagaki vom TV Hilpoltstein zeigte eine berherzte und taktisch bereits ausgereifte Partie, war am Ende aber noch nicht in der Lage Schweiger ernsthaft zu fordern. Das 3:0 bedeutete damit auch den verdienten Sieg im bayerischen Ranglistenturnier.

Womit am 21. und 22. Oktober in Westerburg im Rheinland nun das TOP 48-Bundesranglistenturnier auf den Altdorfer wartet. Dort treffen sich dann die besten bundesdeutschen Schüler der Jahrgänge 2003 und 2004.
bambini cup 09 2017(Die drei erstplatzierten Teilnehmer mit Georg Gangl und Thomas Feilmayr)

Am vergangenen Samstag ging in der Altdorfer Grundschulturnhalle der 1.Bambini-Cup der Tischtennis-Abteilung über die Bühne. Jugendtrainer Thomas Feilmayr konnte dabei einige hoffnungsvolle junge Talente begrüßen, die sich im Umgang mit dem kleinen Ball beweisen durften.

Nach einem kurzweiligen Show-Programm (Schnuppertraining mit dem Altdorfer Nachwuchs-Ass Maximilian Frei sowie ein Showkampf zwischen Feilmayr und dem Altdorfer Spitzenspieler Georg Gangl) konnten die Teilnehmer zunächst bei einem vielfältigen Aufwärmtraining mit Koordinationsleiter und Bällen mitmachen
.
Der eigentliche Wettbewerb bestand aus 12 kniffligen Stationen, bei denen es sowohl um Tischtennis (Aufschläge mit Ziel, Spiel mit Trainer, Trefferschießen mit Roboter), als auch um Koordination, Kraft und Schnelligkeit (Reaktionsübungen und Sprints) ging.

Alle Teilnehmer waren mit Freude und Einsatz bei der Sache, und die DJK Altdorf hofft, den Einen oder anderen bald auch im Training begrüßen zu können.

Zu den Bildern der Veranstaltung

Zu den Kontakten für das Jugendtraining
(Die Teilnehmer der zweiten Woche: stehend vlnr Cheftrainer Thomas Feilmayr, Max Frei, Lukas Hubl, Assistenztrainer Julian Thase, Johannes Ammann, Assistenztrainer Hans Ruch; sitzend vlnr: Raimund Heindl, Hannah Drexlmaier, Nina Straub)

Im vergangenen August fanden in der Altdorfer Grundschulturnhalle zwei einwöchige Trainingslager statt; das Erste von 20.-25.08. für die jüngeren Nachwuchsspieler des Vereins und das Zweite von 28.08. - 01.09. für den spielstärkeren Nachwuchs aus der gesamten Landshuter Region und darüber hinaus, wobei Cheftrainer Thomas Feilmayr auch Spieler aus dem Bayerischen Wald und aus der Oberpfalz begrüßen konnte.
Trainiert wurden täglich zwei Einheiten zu je 2,5h inklusive einem umfassenden Athletik- und Koordinationsprogramm, was den Teilnehmern so einiges abverlangte. Aber ohne Fleiß eben kein Preis, und so sollten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den kommenden Saisonstart gut gerüstet sein.

Besonderer Dank gilt dem Assistenztrainerteam um Hans Ruch, Julian Thase und Alexander Grassmann, das einen reibungslosen Ablauf und vor allem Zeit für individuelle, einzeln abgestimmte Trainingsprogramme für jeden Spieler ermöglichte.
tom.15.6.17
Mit seinen bayerischen Kaderkollegen nicht zu schlagen: Tom Schweiger

Den schon obligatorisch zu nennenden Platz eins beim Vergleichskampf der Schüler B holten sich die B-Schüler (U 13) des bayerischen TT-Verbandes in einer mehrtägigen Veranstaltung vom 01. Juni bis zum 06. Juni in der Sportschule Duisburg-Wedau bei Düsseldorf. Wie jedes Jahr trafen sich dort die fünf mitgliederstärksten Verbände (Baden-Württemberg, Bayern, Niedesachsen, Hessen und TT-Verband West) des deutschen TT-Bundes DTTB zum Kräftemessen.

Und wie auch in den letzten beiden Jahren konnten sich die B-Schüler Bayerns mit 7:1 Punkten am Ende souverän den Titel holen. Für Bayern mit von der Partie waren neben Altdorfs Tom Schweiger auch Matthias Danzer (TV Hilpoltstein, Martin Knaub (TSV Oberalteich) und Mike Hollo (TSV Kolbermoor).

Auch im Einzel wurden die Bayern ihrer Favoritenstellung gerecht. Tom Schweiger marschierte mit 4:0 Siegen und 12:1 Sätzen in seiner Fünfergruppe schnurstracks als Gruppenerster ins Viertelfinale und setzte sich dort ohne nenneswerte Probleme gegen Taylor Fox (Hessen) in vier Sätzen durch. Noch deutlicher verlief das Halbfinale gegen Jim Appel (3:0) aus Niedersachsen.

Im Finale dann das umgekehrte Bild. Dort hieß der Gegner Mike Hollo, Schweigers bayerischer Kollege und seines Zeichens die deutsche Nummer eins des Jahrgangs 2004. Gegen den trainingsfleissigen Kolbermoorer war am Ende kein Kraut gewachsen und Altdorfs Eigengewächs musste sich mit 0:3 geschlagen geben.

Mit Platz eins in der Mannschaft und Platz zwei im Einzel aber dennoch ein rundum gelungenes Turnier für den Altdorfer. Zumal alle Teilnehmer an zwei Nachmittagen auch noch den gleichzeitig stattfindenden TT-Weltmeisterschaften im nahen Düsseldorf einen Besuch abstatten konnten und mit den deutschen und internationalen Assen das eine oder andere Foto aufnehmen durften.