Tischtennis
tom.1.vrlt.arnsdorf.17.9.17
Stolzer Sieger in der Mitte: Tom Schweiger

Mit zwei starken Wettkampftagen sicherte sich Tom Schweiger im niederbayerischen Arnstorf am vergangenen Wochenende den 1. Platz beim bayerischen Ranglistenturnier der Schüler A (Jahrgänge 2003 und 2004). Mit bereits am Vortag erspielten acht Siegen und nur einem Satzverlust ging der Altdorfer mit besten Voraussetzungen in den zweiten Tag.

Als erster ernsthafter Prüfstein an diesem zweiten Tag galt Jonas Dinter, doch Schweiger ließ dem Wackersdorfer an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance und siegte deutlich mit 3:0 Sätzen.

Das Duell mit Matthias Danzer sollte dann nach Auffassung des jungen Altdorfers die Partie werden, die über den Turniersieg entscheiden würde. Niclas Reindl als dritter im Bunde der Favoriten hatte am Vortag einen schwächeren Tag erwischt und durch Niederlagen gegen Matthias Danzer und Martin Knaub die Chancen auf den Sieg bereits nach dem ersten Turniertag weitgehend eingebüßt. Schweiger ging daher hoch konzentriert in die Partie und gewann die beiden ersten Sätze ungefährdet, während der dritte mit etwas Pech an den Mittelfranken fiel. Dann aber nahm Schweiger wieder das Heft in die Hand und siegte letztlich ungefährdet mit 3:1.

Ausgezeichnete Beinarbeit, variable Spielführung mit wechselnder Geschwindigkeit, wechselnder Rotation und starken Aufschlägen waren dabei die Grundlage für einen fast perfekten Turniertag. Fast perfekt deshalb, denn anschließend wartete der Neutraublinger Niclas Reindl, der seine Aussichten auf Platz zwei noch nicht begraben wollte. Und der dementsprechend gut auch spielte. Im Gegenzug war bei Schweiger ein gewisser Spannungsabfall nicht zu übersehen. Und so fiel die Partie verdient mit 3:0 an Reindl.

Danach aber ließ die Nummer drei der Altdorfer Herren-Ersten sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der ein Jahr jüngere Atiko Itagaki vom TV Hilpoltstein zeigte eine berherzte und taktisch bereits ausgereifte Partie, war am Ende aber noch nicht in der Lage Schweiger ernsthaft zu fordern. Das 3:0 bedeutete damit auch den verdienten Sieg im bayerischen Ranglistenturnier.

Womit am 21. und 22. Oktober in Westerburg im Rheinland nun das TOP 48-Bundesranglistenturnier auf den Altdorfer wartet. Dort treffen sich dann die besten bundesdeutschen Schüler der Jahrgänge 2003 und 2004.