News

Tennis

 


Zahlreiche Teilnahme an Winterwanderung

Auch ohne den gelben Ball haben die Altdorfer Tenniscracks jede Menge Spaß! Das zeigte die wieder bestens gelungene Winterwanderung der DJK Tennisabteilung.

30 Teilnehmer fanden sich am späten Nachmittag im Vereinsheim ein und machten sich auf den Weg nach Eugenbach. Der Vereinswirt Koglin versorgte die tapferen Wanderer mit Krapfen und Glühwein, bevor sie sich gemeinsam auf den Rückweg nach Altdorf machten.

Ein gemütliches Beisammensein im Vereinsheim mit einem Kartoffelbradl-Essen ließ die Winterwanderung ausklingen.

Zur Stärkung gab es auf halber Strecke Krapfen, Glühwein und Kinderpunsch.

Die DJK Altdorf schläft auch im Winter nicht!

Die Winterrunde des BTV ist bereits seit Ende Oktober in vollem Gange.

Stolze 5 Mannschaften der DJK gehen von Oktober 2017 bis März 2018 an den Start, um auch in den Wintermonaten "AM BALL ZU BLEIBEN":

- Herren 1 (Bezirksklasse 1, Gruppe 002)
- Herren 2 (Bezirksklasse 2, Gruppe 005)
- Damen 1 (Bezirksklasse 2, Gruppe 017) 
- Damen 2 (Bezirksklasse 2, Gruppe 018)
- Junioren 18 (Bezirksliga, Gruppe 023)

(Durch Klick auf die jeweilige Mannschaft erhalten Sie Infos zu allen Spielterminen.)


Ich wünsche Ihnen eine sportliche Zeit! 

Schauen Sie doch mal bei einem Heimspiel in unserer Tennishalle vorbei .
Zuschauer sind zu jeder Zeit herzlich willkommen!


Mit freundlichen Grüßen

Doris Taglinger

Pressewartin DJK Altdorf Tennis
Jugend- Vereinsmeisterschaften wieder voller Erfolg

Timo Baumgartner gewinnt drittes Jahr in Folge Wanderpokal

Zahlreiche Kinder und Jugendliche nahmen an den kürzlich ausgetragenen Vereinsmeisterschaften auf der Tennisanlage der DJK Altdorf teil.
Die Hauptkoordination übernahm auch in diesem Jahr Trainer und Jugendwart Gunter Wehnert.
Timo Baumgartner gewann das dritte Jahr in Folge den Wanderpokal bei den Junioren, weshalb dieser in seinen Besitz überging.

Bereits die jüngsten Tennisstars kämpften um den heiß begehrten Wanderpokal: In der Altersklasse U 8 ergatterte Jakob Neubauer den ersten Platz.
Auch Laurin Peters darf sich über eine Erstplatzierung freuen und den Wanderpokal in der Alterskategorie U 10 für ein Jahr mit nach Hause nehmen.
Bei den Bambinis (U 12) setzte sich Sebastian Gartinger gegenüber seiner Konkurrenten durch und ging als erster Sieger aus den Wettkämpfen hervor.
Timo Baumgartner überzeugte bei den Jugendlichen in der Alterskategorie U 18 auch in diesem Jahr mit einer souveränen Leistung und setzte sich, wie bereits in den 2 vergangenen Jahren auf den ersten Platz. Daraufhin darf er den Wanderpokal nun endgültig behalten.

Alle siegreichen Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Gunter Wehnert lobt den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und freut sich mit den Kindern und Jugendlichen über die gelungenen Vereinsmeisterschaften.




Bild: Die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften mit Trainer Gunter Wehnert (hinten, 1.v.l.) und Abteilungsleitung Werner Brunnhuber (hinten, 2. v. l.)


Alles um den gelben Ball und noch viel mehr

Tennis-Feriencamp erfreute sich wieder großer Beliebtheit


Damit auch die daheim gebliebenen Kinder in den großen Ferien Spaß und Action erleben, bietet die Tennisabteilung der DJK Altdorf jeweils in der ersten und letzten Ferienwoche ein Feriencamp an. Beim ersten Camp waren 48 große und kleine Tennistalente wieder mit viel Spaß und Ehrgeiz bei der Sache.

Unter der Leitung der Tennisschule Gunter Wehnert, sorgten das Betreuerteam Marion Rieger, Katja Hölzl, Timo Baumgartner, Vera Sübyeci, Thorsten Winnheim und Franziska Richtsfeld für interessante und lehrreiche Trainingseinheiten. So waren nach kürzester Zeit selbst die Tennis-Neulinge in der Lage, ein heiß umkämpftes Turnier auszutragen.

Aber auch außerhalb des Tennisplatzes war immer etwas geboten: ob bei Hockey, Fußball, Badminton, Kartenspielen oder Malen – es war den ganzen Tag Kurzweil angesagt.

Höhepunkt des 5-tägigen Camps war am letzten Tag die Siegerehrung. Selbstverständlich, dass bei so viel Einsatz niemand leer ausging: Jeder Teilnehmer konnte unter dem Applaus der anwesenden Eltern stolz eine Urkunde und einen Pokal präsentieren. Einen gemütlichen Ausklang fand das Camp dann in der anschließenden Grillfeier, bei der noch Gelegenheit zum einen oder anderen ausgiebigen Plausch war.