Rhythmische Gymnastik

                      
 
            

                     


Wettkampfsport Gymnastik im DJK-SV Altdorf

Seit 1996 gibt es den Wettkampfsport Gymnastik im  DJK-SV Altdorf. Seit dem Jahr 2000 nehmen unsere Sportlerinnen an offiziellen Wettkämpfen des Turnverbandes Bayern und des Deutschen Turnerbundes teil.

Wettkampfsystem Gymnastik:

A. Leistungssport Rhythmische Sportgymnastik -
    von der Kinderleistungsklasse bis zur Meisterklasse
B. Breitensport Wettkampf Rhythmische Gymnastik - 
    von der Pflichtübung bis zur Kürklasse
C. Breitensport Gruppenwettkampf Gymnastik- und Tanz

Der Wettkampfsport Gymnastik stellt auch im Breitensport große Anforderungen an seine Sportlerinnen. Es werden ein Höchstmaß an Beweglichkeit der Wirbelsäule, aller Gelenke und Koordinationsvermögen gefordert. Eine gute Sprung- und Schnellkraft und eine schnelle Auffassungsgabe sind gefragt. Musikalität und Rhythmusgefühl gelten ebenfalls als Grundvoraussetzungen für eine angehende Gymnastin. Bevor ein Mädchen mit dem Wettkampfgymnastiktraining beginnt, sollte daher unbedingt zuvor die Eignung getestet werden.  

Da sich die ersten Erfolge erst nach längerem Training einstellen, muss die Gymnastin die erfolderliche Geduld und Disziplin und Spaß am Training mitbringen.

Gymnastik wird als Einzelsport, hier auch mit Mannschaftswertung (z. B.: drei Einzelübungen bilden eine Mannschaftswertung) sowie in der Gruppe (mehrere Gymnastinnen treten gemeinsam an) geturnt.

Alle Übungen werden auf Musik mit oder ohne Handgeräte (Ball, Band, Reifen, Keulen und Seil) geturnt. Im Breitensport Gymnastik und Tanz sind auch andere Handgeräte erlaubt, wobei hier in den höheren Wettkampfklassen ausschließlich die tradionellen Handgeräte verwendet werden.