Aktuelles

Leichtathletik

Seit einigen Tagen ist die neue Internetseite der LG Region Landshut online:
https://www.lg-region-landshut.de/news/

Der DJK SV Altdorf ist zwar noch ein recht „junger“ Partner in dieser Leichtathletik-Gemeinschaft, aber wer die Bericht liest der sieht, dass schon jetzt ganz schön viel DJK drinnen steckt in der LG Region!
Eine kleine Altdorfer Mannschaft reiste am vergangenen Samstag nach Pocking im Rottal, um an den Niederbayerische Meisterschaften der Leichtathleten über die Langstrecke teilzunehmen. Die fünf Altdorfer hatten ein großartigen Tag erwischt und kamen mit zwei Meistertiteln, zwei zweiten Plätzen und einem vierten Rang nach Altdorf zurück. Niederbayerische Meister über 2000m wurden Madeleine Englisch und David Kress.

Als Titelverteidigerin war Madeleine Englisch in das Rennen über 2000m gegangen, und dort schlug sie sich auch diesmal wieder souverän. Etwas langsam war das Rennen losgegangen, und auch Madeleine ergriff auf dem ersten Kilometer nicht die Initiative. Zu dem Zeitpunkt war bereits klar, dass es hier nicht um eine Bestzeit, sondern um den begehrten Bezirksmeistertitel ging. Das taktische Spiel zahlte sich für die 14jährige Altdorferin aus, denn eine leichte Tempoverschärfung in der Mitte des Rennens genügte um eine Lücke zwischen sich und den Verfolgerinnen aufgehen zu lassen und den Wettbewerb schon  früh zu entscheiden. Im Ziel hatte Madeleine Englisch dann nach guten 7:42,42 Minuten mehr als 17 Sekunden Vorsprung auf die Vizemeisterin in der Jugend U16. Für Madeleine war es nach dem Sieg im Crosslauf im Februar bereits der zweite Niederbayerische Meistertitel im zweiten Wettbewerb der Saison.
Einen vierten Platz in guten 8:43,16 Minuten holte sich Veronika Brunnermeier in der W15.

Erstmals durfte David Kress in der Jugend U14 bei Bezirks-Titelkämpfen im Stadion antreten, nachdem er zuvor im Crosslauf bereits zweimal Meister war. Über 2000m lief er alleine vorneweg und holte nach glänzenden 7:30,79 Minuten seinen ersten Meistertitel auf der Laufbahn. Der talentierte Altdorfer Leichtathlet wir wohl in den nächsten Jahren noch einiges von sich hören lassen.

In den Rahmenwettbewerben über 800m belegten Luisa und Jonathan Englisch in ihre Altersklassen mit neuen persönlichen Bestzeiten jeweils gute zweite Plätze. Luisa Englisch blieb in der W11 mit 2:57 Minuten erstmals unter der 3 Minuten Marke, Jonathan Englisch lag in der Klasse M10 mit 3:02 Minuten nur knapp darüber.

Bild: David Kress auf dem Weg zum Meistertitel
DSC 2447i




Der Leichtathletik-Nachwuchs des DJK SV Altdorf ist der beste in der Region – das Team hat am vergangenen Wochenende den Triade-Gesamtpokal in der Sporthalle des ETSV 09 Landshut gewonnen, mit hauchdünnem Vorsprung vor dem TSV Ergoldsbach. Insgesamt waren jeweils mehr als 35 Athleten beim ersten Teil im November und beim zweiten Teil am vergangenen Wochenende im Einsatz. Die jungen Sportlerinnen und Sportler hatten an jedem der beiden Wettkampftage jeweils einen Vierkampf aus Hindernissprint, Slalomsprint, Raketen-Wurf und Standweitsprung zu absolvieren.

Auch zwei der begehrten Pokale für die Gesamtsiege in einer Altersklasse gingen nach Altdorf: bei den Mädchen W10 siegte Luisa Englisch gegen 19 Konkurrentinnen, bei den Buben M7 gewann Fabian Kapfhammer im großen Feld von 21 Teilnehmern.

Nach dem ersten Wettkampftag lag der DJK SV Altdorf noch zwei Wertungspunkte hinter dem TSV Ergoldsbach, und eigentlich war die Chance sehr klein den Wettkampf nochmal zu drehen, denn beide Teams waren mit den gleichen Teilnehmern angetreten. Aber der vergangene Sonntag sollte der Tag der Altdorfer werden. Mit Jonathan Englisch (M10), Raffael Wild (M12), Luisa Englisch (W11) und Michelle Masur (W12) holten sich die Altdorfer erstmals vier Tagessiege. Zweite Plätze gab es für Marie Schrinner (W11), Michelle Appelon (W10), Philipp Hoheisel (M11) und Fabian Kaphammer (M8). David Kress (M12), Jakob Wilm (M7) und Matilda Kosch (W12) wurden dritte.

In den ebenfalls ausgetragenen Biathlon-Staffeln siegte Altdorf in der Altersklasse 9-12 Jahre mit David Kress, Raffael Wild und Lennard und Marvin Deilsing.
DSCN0358i
In der Werner-von-Linde-Halle in München wurden am Sonntag die Südbayerischen Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik ausgetragen. Der DJK Sportverein Altdorf hatte nur zwei Athletinnen nach München geschickt. Die aussichtsreichste Disziplin dabei war der 60m Sprint der Jugend U16, aber die Konkurrenz war mit 61 Starterinnen riesig. Doch schon in ihrem Vorlauf setzte Veronika Miller nach 8,19 Sekunden ein dickes Ausrufezeichen und qualifizierte sich mit der schnellsten Zeit für das Halbfinale. Auch Mara Mötsch schaffte in 8,59s den Sprung in die nächste Runde. Während Mara Mötsch in dieser Runde ausschied, steigerte sich Veronika Miller auf 8,13s und kam mit der erneut schnellsten Zeit ins Finale. Im Finale übertraf Veronika Miller dann alle Erwartungen, und ließ nach 8,05 Sekunden über die 60m die gesamte Konkurrenz recht deutlich hinter sich. Für Veronika Miller ist dieser Sieg der größte Erfolg ihrer noch recht kurzen Leichtathletik-Karriere, für den DJK Sportverein Altdorf ist es der erste Titelgewinn auf Südbayerischer Ebene. 

Veronika Miller
DSC 0077i