Aktuelles

Leichtathletik

Drei Teams, drei Siege – das ist die Erfolgsbilanz der Altdorfer Leichtathleten nach den Kreismeisterschaften der Mannschaften am vergangenen Samstag. In der Altersklasse U12 verteidigte das Altdorfer Team seinen Meistertitel aus dem Vorjahr, in den Altersklassen U10 und U8 siegten die Altdorfer Leichtathleten jeweils in gemeinsamen Mannschaften mit dem Partner ETSV 09. In den vergangenen Jahren hatte diese Meisterschaft jeweils im Altdorfer Stadion stattgefunden, am vergangenen Wochenende wurde sie erstmals vom ETSV 09 Landshut ausgerichtet.

Die Nachwuchs-Leichtathleten mussten dabei jeweils in vier Disziplinen der Kinder-Leichtathletik antreten, zu denen zum Beispiel der Sprint über Kisten oder der Wurf mit einem Vortex-Pfeil gehört. Aber auch Disziplinen wir ein Stadion Cross oder eine Biathlon-Staffel waren mit dabei. Das Wettkampfprogramm wird dabei von Jahr zu Jahr variiert.

In der Altersklasse U12 waren Luisa und Jonathan Englisch, Emily Gerhager, Philipp Hoheisel, Marina Kapfhammer, Eva Schlaffer, Marie Schrinner, Laura Hopfensperger, Johanna Stempfhuber und Amelie Wilm in der siegreichen Mannschaft am Start.
In der U10 starteten Sophia Gerhager, Nina Oberpriller und Fabian Kapfhammer in der gemeinsamen Mannschaft mit dem ETSV09. In der U8 gab es ebenfalls ein kombiniertes Team mit den Altdorfern Janis Greimel, Johannes Oberpriller, Paul Stempfhuber und Jakob Wilm.

Übrigens: die drei Teams gewannen in ihren Altersklassen jeweils alle vier Wettbewerbe und siegten damit deutlich.

Foto: die siegreiche U12 Mannschaft aus Altdorf
DSCN0575i
Erstmals waren am vergangenen Donnerstag zwei Teams des DJK SV Altdorf beim Leichtathletik-Bayerncup am Start. Die Altdorfer starteten gemeinsam moit Sportlern des ETSV 09 Landshut in der neu formierten Startgemeinschaft Landshut-Altdorf. In der weiblichen U16 vertraten Veronika Miller (100m, 80m-Hürden, Staffel), Madeleine Englisch (Hochsprung), Marie Gabel (Weitsprung) und Mara Mötsch (Staffel) den SJK SV Altdorf. In der männlichen Jugend U16 waren Philipp Haller (Hoch, Weit, Kugel), Lukas Feil (800m, Diskus), Even Deisling (Speer, Staffel), Sebastian Sigl (Staffel) und Stefan Wering (Staffel) am Start.

Die weibliche U16 Mannschaft belegte dabei unter 15 Teams den achten Platz. Die stärkste Tagesleistung lieferte dabei Veronika Miller in 12,98s über 100m ab, die ihr nicht nur Platz zwei in der Einzelwertung, sondern auch die Normerfüllung für den Leichtathletik D-Kader einbrachte. Die 4x100m Jugendstaffel mit Johanna von Fürstenberg, Lilli Stierstorfer (beide ETSV09), Mara Mötsch (DJK) und Veronika Miller (DJK) sprintete in starken 51,98s auf Platz 4 und qualifizierte sich für die Bayerischen und Süddeutschen Jugendmeisterschaften.

Bild: Mara Mötsch wechselt über 4x100m auf Veronika Miller
DSC 2911i
Am Himmelfahrtstag starten erstmals neun Leichtathleten des DJK SV Altdorf im Finale um den Bayerischen Leichtathletik-Pokal. Die Altdorfer Leichtathleten treten am 25. Mai in Erding zusammen mit ihren Teamkameraden des ETSV 09 Landshut in der neu formierten Startgemeinschaft Landshut-Altdorf an.

In der weiblichen U16 vertreten Veronika Miller (100m, 80m-Hürden, Staffel), Madeleine Englisch (Hochsprung), Marie Gabel (Weitsprung) und Mara Mötsch (Staffel) den SJK SV Altdorf. In der männlichen Jugend U16 sind Philipp Haller (Hoch, Weit, Kugel), Lukas Feil (800m, Diskus), Even Deisling (Speer, Staffel), Sebastian Sigl (Staffel) und Stefan Wering (Staffel) am Start.

Die blaue Bahn im Stadion Erding:
Bild1
20 Meistertitel an einem Tag hat der DJK Sportverein Landshut auch noch nicht gewonnen! Diese Erfolgsserie gelang den Leichtathleten aus Altdorf am vergangenen Sonntag bei den Kreis-Titelkämpfen in den Einzeldisziplinen der Jugend U16/U14/U12 in Mainburg. Erstmals wurde die Meisterschaft der drei teilnehmerstärksten Altersgruppen an einem Ort ausgetragen. Für die ältesten Teilnehmer der DJK in der Jugend U16 war es der Auftakt in eine lange Saison mit Höhepunkten auf Bayerischen und höheren Meisterschaften, für die jüngeren Schüler war der Wettkampf schon so etwas wie ein Saisonhöhepunkt.

Besonders erfreulich: in drei Altersklassen holten die Staffeln der DJK die Meistertitel. In der männlichen Jugend U16 starteten die DJK Sprinter Stefan Wering, Lukas Feil und Philipp Haller in der neu formierten Startgemeinschaft Landshut-Altdorf zusammen mit dem 09er Jan-Niklas Witzke und verfehlten bei ihrem Sieg in 50,09 Sekunden über 4x100m die Norm zur Bayerischen Meisterschaft nur um eine halbe Sekunde. In der männlichen U14 siegten David Kress, Lennard und Marvin Deisling und Raphael Wild überlegen über 4x75m, und den Titel in der weiblichen U12 über 4x50m holten Michelle Appelon, Luisa Englisch, Emily Gerhager und Marie Schrinner nach Altdorf.

Starke Leistungen zeigen die ältesten Jugendlichen in der U16 Klasse an diesem Tag. Madeleine Englisch glänzte in ihrem ersten Hochsprung-Wettkampf der Saison mit starken 1,54m und schaffte damit ebenso die Qualifikationsnorm zu den Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaften wie Veronika Miller mit sehr guten 13,16 Sekunden über 100m. Madeleine Englisch gewann auch noch den Kugelstoß mit 8,40m, Veronika Miller siegte auch im Weitsprung mit 4,75m. Bei den Jungs gewann Lukas Feil den Diskuswurf, Stefan Wering siegte im Hochsprung. Veronika Brunnermeier gewann im Hochsprung der W15.

In der U14 war Marvin Deisling im Sprint über 75m in 10,98 Sekunden nicht zu schlagen. David Kress entschied das 60m-Hürden-Rennen für sich. Dank des Staffelsieges konnten sich beide als Doppel-Meister in die Siegerlisten eintragen. Matilda Kosch verteidigte ihren Titel im Hochsprung.

Dreifach-Siegerin in der U12 war Luisa Englisch, die den Ballwurf mit überragenden 36,50m gewann, im Hochsprung mit 1,25m eine neue Bestleistung aufstellte und zur Siegerstaffel gehörte. Ebenfalls drei Siege holte sich Michelle Appelon in der W10 mit ihren ersten Plätzen über 50m, im Weitsprung und in der Staffel. Bei den Jungs stand Philipp Hoheisel in der M11 im Hochsprung und im Ballwurf auf dem obersten Treppchenplatz, Jonathan Englisch verteidigte seinen Meistertitel im Hochsprung der M10.
DSC 2581i