Aktuelles

Leichtathletik

Erstmals waren am vergangenen Donnerstag zwei Teams des DJK SV Altdorf beim Leichtathletik-Bayerncup am Start. Die Altdorfer starteten gemeinsam moit Sportlern des ETSV 09 Landshut in der neu formierten Startgemeinschaft Landshut-Altdorf. In der weiblichen U16 vertraten Veronika Miller (100m, 80m-Hürden, Staffel), Madeleine Englisch (Hochsprung), Marie Gabel (Weitsprung) und Mara Mötsch (Staffel) den SJK SV Altdorf. In der männlichen Jugend U16 waren Philipp Haller (Hoch, Weit, Kugel), Lukas Feil (800m, Diskus), Even Deisling (Speer, Staffel), Sebastian Sigl (Staffel) und Stefan Wering (Staffel) am Start.

Die weibliche U16 Mannschaft belegte dabei unter 15 Teams den achten Platz. Die stärkste Tagesleistung lieferte dabei Veronika Miller in 12,98s über 100m ab, die ihr nicht nur Platz zwei in der Einzelwertung, sondern auch die Normerfüllung für den Leichtathletik D-Kader einbrachte. Die 4x100m Jugendstaffel mit Johanna von Fürstenberg, Lilli Stierstorfer (beide ETSV09), Mara Mötsch (DJK) und Veronika Miller (DJK) sprintete in starken 51,98s auf Platz 4 und qualifizierte sich für die Bayerischen und Süddeutschen Jugendmeisterschaften.

Bild: Mara Mötsch wechselt über 4x100m auf Veronika Miller
DSC 2911i
Am Himmelfahrtstag starten erstmals neun Leichtathleten des DJK SV Altdorf im Finale um den Bayerischen Leichtathletik-Pokal. Die Altdorfer Leichtathleten treten am 25. Mai in Erding zusammen mit ihren Teamkameraden des ETSV 09 Landshut in der neu formierten Startgemeinschaft Landshut-Altdorf an.

In der weiblichen U16 vertreten Veronika Miller (100m, 80m-Hürden, Staffel), Madeleine Englisch (Hochsprung), Marie Gabel (Weitsprung) und Mara Mötsch (Staffel) den SJK SV Altdorf. In der männlichen Jugend U16 sind Philipp Haller (Hoch, Weit, Kugel), Lukas Feil (800m, Diskus), Even Deisling (Speer, Staffel), Sebastian Sigl (Staffel) und Stefan Wering (Staffel) am Start.

Die blaue Bahn im Stadion Erding:
Bild1
20 Meistertitel an einem Tag hat der DJK Sportverein Landshut auch noch nicht gewonnen! Diese Erfolgsserie gelang den Leichtathleten aus Altdorf am vergangenen Sonntag bei den Kreis-Titelkämpfen in den Einzeldisziplinen der Jugend U16/U14/U12 in Mainburg. Erstmals wurde die Meisterschaft der drei teilnehmerstärksten Altersgruppen an einem Ort ausgetragen. Für die ältesten Teilnehmer der DJK in der Jugend U16 war es der Auftakt in eine lange Saison mit Höhepunkten auf Bayerischen und höheren Meisterschaften, für die jüngeren Schüler war der Wettkampf schon so etwas wie ein Saisonhöhepunkt.

Besonders erfreulich: in drei Altersklassen holten die Staffeln der DJK die Meistertitel. In der männlichen Jugend U16 starteten die DJK Sprinter Stefan Wering, Lukas Feil und Philipp Haller in der neu formierten Startgemeinschaft Landshut-Altdorf zusammen mit dem 09er Jan-Niklas Witzke und verfehlten bei ihrem Sieg in 50,09 Sekunden über 4x100m die Norm zur Bayerischen Meisterschaft nur um eine halbe Sekunde. In der männlichen U14 siegten David Kress, Lennard und Marvin Deisling und Raphael Wild überlegen über 4x75m, und den Titel in der weiblichen U12 über 4x50m holten Michelle Appelon, Luisa Englisch, Emily Gerhager und Marie Schrinner nach Altdorf.

Starke Leistungen zeigen die ältesten Jugendlichen in der U16 Klasse an diesem Tag. Madeleine Englisch glänzte in ihrem ersten Hochsprung-Wettkampf der Saison mit starken 1,54m und schaffte damit ebenso die Qualifikationsnorm zu den Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaften wie Veronika Miller mit sehr guten 13,16 Sekunden über 100m. Madeleine Englisch gewann auch noch den Kugelstoß mit 8,40m, Veronika Miller siegte auch im Weitsprung mit 4,75m. Bei den Jungs gewann Lukas Feil den Diskuswurf, Stefan Wering siegte im Hochsprung. Veronika Brunnermeier gewann im Hochsprung der W15.

In der U14 war Marvin Deisling im Sprint über 75m in 10,98 Sekunden nicht zu schlagen. David Kress entschied das 60m-Hürden-Rennen für sich. Dank des Staffelsieges konnten sich beide als Doppel-Meister in die Siegerlisten eintragen. Matilda Kosch verteidigte ihren Titel im Hochsprung.

Dreifach-Siegerin in der U12 war Luisa Englisch, die den Ballwurf mit überragenden 36,50m gewann, im Hochsprung mit 1,25m eine neue Bestleistung aufstellte und zur Siegerstaffel gehörte. Ebenfalls drei Siege holte sich Michelle Appelon in der W10 mit ihren ersten Plätzen über 50m, im Weitsprung und in der Staffel. Bei den Jungs stand Philipp Hoheisel in der M11 im Hochsprung und im Ballwurf auf dem obersten Treppchenplatz, Jonathan Englisch verteidigte seinen Meistertitel im Hochsprung der M10.
DSC 2581i
Zum ersten Mal gelang es der Leichtathletik-Abteilung des DJK SV Altdorf an einem einzigen Tag vier Niederbayerische Meistertitel zu gewinnen. Bei den Titelkämpfen in den Blockwettkämpfen am vergangenen Samstag beim fast-„Heimspiel“ beim ETSV 09 Landshut siegten Madeleine Englisch, Veronika Miller, Marvin Deisling und das U16 Mädchen-Team.

Der ganz große Wurf gelang dabei Madeleine Englisch gleich in der ersten Disziplin ihres 5-Kampfes. Die 14jährige Mehrkämpferin warf den 200g-Ball genau 50m weit, verfehlte damit den Niederbayerischen Rekord im Ballwurf nur um einen Meter und ging mit einem sehr beachtlichen Vorspung in die vier weiteren Disziplinen. Nachdem sie mit guten 4,62m auch den Weitsprung für sich entscheiden konnte schmolz der Vorsprung dann in den Sprints über 100m und 80m Hürden gegen ihre Verfolgerin Lena Heißenhuber aus Plattling etwas ab, doch Madeleine ließ im abschließenden 2000m Lauf nichts mehr anbrennen, griff schon nach 600m mit einer scharfen Temposteigerung an und lief von da ab ein einsames Rennen weit vor dem Verfolgerfeld zum Titlegewinn im Blockwettkampf Lauf der Jugend U16. Mit 2394 Punkten platzierte sie sich vorerst auch auf Platz eins der Bayerischen Jahresbestenliste im Blockwettkampf.

Der zweite souveräne Titelgewinn in der W14 gelang Veronika Miller im Blockwettkampf Wurf, für den sie sich das erste Mal entschieden hatte. Die Top-Sprinterin überraschte gleich zum Auftakt mit guten 20,29m im Diskuswurf und 8,29m im Kugelstoß, und glänzte dann in den Sprints mit und ohne Hürden und im Weitsprung. Mit 2308 Punkten war ihr Abstand zur Vizemeisterin rießig, und auch sie steht derzeit auf Platz eins der Bayerischen Bestenliste.

In der W15 wurde Marie-Sophie Gabel Dritte im Blockwettkampf Sprint/Sprung, Veronika Brunnermeier belegte den Bronze-Rang im Block Lauf. Mara Mötsch steuerte einen guten vierten Rang im Block Sprint/Sprung der W14 bei. Dieses Quintett mit Madeleine Englisch, Veronika Miller, Marie-Sophie Gabel, Mara Mötsch und Veronika Brunnermeier schaffte es, den U16 Mannschaftsmeistertitel vor dem ETSV09 Landshut und dem TSV Plattling zu gewinnen.

Den vierten Doppelerfolg für Altdorf holten Marvin Deisling im Block Lauf (M12) mit 1848 Punkten und David Kress mit 1796 Punkten. Marvin Deislings Bruder Lennard wurde Vize im Block Sprint/Sprung mit 1689 Zählern.

Der dritte der Deisling-Brüder, Even, verpasste bei den 14-jährigen mit 2143 Punkten als Vize knapp den Titel. Lukas Feil und Sebastian Sigl kamen auf Rang zwei und drei im Block Lauf M 14 mit 2025 bzw. 2022 Punkten. Im Block Lauf der M15 wurde Philipp Haller mit 2214 Punkten (M15) Dritter.

Damit war der DJK SV Altdorf der erfolgreichste Verein aus dem Kreis Landshut mit vier Titeln, vier Vize und drei dritten Plätzen.

Madeleine Englisch bei der Siegerehrung:
NIVQ5724i