Aktuelles

Leichtathletik

Was für ein Tag für die LG Region Landshut und die beiden Altdorfer Sprinterinnen Veronika Miller und Madeleine Englisch bei den Bayerischen U16 Jugend-Meisterschaften in Kitzingen am vergangenen Samstag: das Quartett der LG Region Landshut sicherte sich überraschend den Bayerischen Meistertitel über 4x100m. Zusammen mit Johanna von Fürstenberg (ETSV09) und Hannah Fleischmann (SV Münchnerau) waren die beiden Altdorferinnen Madeleine Englisch und Veronika Miller in Kitzingen angetreten.

Ein ganz großes Ausrufezeichen setzten die Vier schon im Vorlauf: als Dritte der aktuellen Bayerischen Rangliste sprintete das Quartett im zweiten von drei Staffel-Vorläufen mit 50,20 Sekunden mit der schnellsten Zeit ins Finale, setzte sich damit auch an die Spitze der Bayerischen Bestenliste und knackte erstmals die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften im August in Wattenscheid.

Nach dem Vorlauf-Sieg gingen die Sprinterinnen dann knapp zwei Stunden später als hohe Favoriten in das Staffel-Finale der sechs besten Bayerischen Vereine. Die härteste Konkurrenz kam dabei aus Regensburg und Fürth bei Nürnberg. Doch unsere Staffel war hervorragend eingestellt, und Johanna von Fürstenberg und Hannah Fleischmann liefen in den ersten zwei Abschnitten ganz an der Spitze des Feldes mit. Madeleine Englisch (DJK) hatte es dann auf Position drei mit Maria Wenig mit der schnellsten Regensburgerin zu tun, und konnte gut dagegen halten. Dann gelang es ihr mit einem guten Wechsel zu Veronika Miller (DJK) während der Stabübergabe die Regensburgerinnen zu überholen und Veronika Miller auf ihren Sieglauf zu schicken. Die baute auf der Zielgeraden den Vorsprung Meter um Meter aus, während hinter ihr Regensburg noch von dem Team des LAC Quelle Fürth abgefangen wurde. Gold für Landshut in nochmals besseren 50,12 Sekunden, zwei Bayerische Meisterinnen vom DJK SV Altdorf. Und auch die Reise zu den Deutschen Titelkämpfen am 18. August in Wattenscheid kann nun gebucht werden.

Am Sonntag standen dann für die zwei Altdorferinnen noch weitere Disziplinen auf dem Terminplan. Dabei gelang es Veronika Miller wie im Vorjahr souverän über Vorlauf und Semi-Finale in das Finale über 100m einzuziehen. In einem sehr engen Finale fehlte dann die letzte Spritzigkeit, um über Platz sechs mit 12,97s hinaus zu kommen.
Mit Madeleine Englisch schaffte es dann zwei Stunden später erstmals eine Altdorferin, ein Finale im Weitsprung bei Bayerischen Meisterschaften zu erreichen. Mit neuem Vereinsrekord von 5,11m erreichte sie am Ende Platz 8.

Bild: Siegerehrung in Kitzingen – Madeleine Englisch (Mitte oben) und Veronika Miller (Mitte unten) holen mit der 4x100m-Staffel Gold nach Altdorf
DSC 4577i
Zum ersten Mal hat es eine Leichtathletin aus Altdorf geschafft, sich für Deutsche Meisterschaften zu qualifizieren. Veronika Miller sprintete am vergangenen Samstagabend im Rahmen der Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen die 100m in 12,66 Sekunden und qualifizierte sich damit für die Deutschen Titelkämpfe. Die Deutschen Jugendmeisterschaften finden am 18. und 19. August 2018 in Bochum-Wattenscheid statt.

Bild: Veronika Miller sprintet die 100m in 12,66 Sekunden
DSC 4530i
Madeleine Englisch hat den Sprung in Top-10 der Bayerischen Siebenkämpferinnen geschafft. Mit starken 3489 Punkten platzierte sich die Altdorfer Leichtathletin bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Garmisch-Partenkirchen auf Platz neun in einem hervorragenden Starterfeld in der Altersklasse U16. Ihre Leistungen: 100m in 13,92 Sekunden, Hochsprung 1,52m, Kugelstoß 9,02m, 80m Hürden 13,02 Sekunden, Weitsprung 4,91m, Speerwurf 29,93m und 800m in 2:34,34 Minuten.

Veronika Miller belegte mit ihrem Siebenkampf Rang 19.

Bild: Madeleine Englisch im Hürden-Rennen
DSC 4511i
Mehr als 100 Kinder der Altersklassen U8, U10 und U12 trafen sich am vergangenen Samstag im Stadion an der Böhmerwaldstraße in Altdorf, um die Mannschaftsmeister des Leichtathletik-Kreises zu ermitteln. Dazu waren Teams aus Geisenhausen, Vilsbiburg, Altfraunhofen, Ergoldsbach, vom ETSV 09 Landshut, von der TG Landshut und natürlich auch vom Veranstalter, dem DJK Sportverein Altdorf, angetreten. Die Mannschaften wurden vom zweiten Bürgermeister der Marktgemeinde, Georg Wild, begrüßt. Der Leichtathletik-Kreis Landshut-Kelheim wurde von der Jugendwartin Sandra Englisch, der Schülerwartin Andrea Wagner und dem Wettkampfwart Edi Kausch vertreten.

Die Teams stellten sich jeweils in Mannschaften von 6 bis 11 Startern einem Wettkampf aus vier Disziplinen. Dazu gehörten bekannte Disziplinen wie der 50m-Sprint, aber auch neue Wettbewerbe wie eine Hindernis-Pendel-Staffel oder der Stoß mit dem Medizinball. Zum Abschluss wurde eine Biathlon-Staffel gelaufen, und für die U12 gab es sogar einen Stadion-Crosslauf.

Den begehrten Meistertitel in der Klasse U12 sicherten sich die Vilstal-Kids aus Vilsbiburg und Geisenhausen vor dem U12 Team des DJK SV Altdorf und ETSV 09 Landshut.
Die meisten Teilnehmer gab es in der Altersklasse U10. Hier waren acht Teams am Start, und es gab gleich zwei punktgleiche Siegermannschaften: das Team des TSV Altfraunhofen - TV Geisenhausen mit Joel Osmalek, Marlon Schlegel, Sebastian Fischer, Helene Landeck, Dominik Hohnl, Sarah-Letitzia Schranner und Elias Jarboua sowie die erste Mannschaft des TSV Ergoldsbach mit Luzie Weber, Leopold Schwarzbaur, Moriz Kuenemann, Kira Schiffer, Philipp Swierczek, Katharina Keidl und Valentino Zanon. Platz drei belegte das Team des ETSV 09 Landshut.
Der Mannschafts-Meistertitel in der Altersklasse U8 ging an den DJK SV Altdorf. Deutlich gewann hier die Mannschaft mit Ilian Hegel, Manuel Schlaffer, Luis Tutsch, Johannes Wagner, Bastian Fischer, Jonas Peine, Jule Altmann, Tobias Sommerer, Lukas Sedlmeier, Mark Frolov und mit Leo Fölsner vom Partnerverein TG Landshut.

Die Mannschaften wurden mit Urkunden, Medaillen und Pokalen für die drei Siegerteams geehrt, die der Altdorfer Sponsor Mobilitätsdienstleistungen Greimel gestiftet hatte. Der Altdorfer Sportverein hatte etwa 50 Helferinnen und Helfer aufgeboten, um diese Veranstaltung problemlos durchführen zu können.

Bild: Einmarsch der Mannschaften – das Altdorfer Team gewann in der U8
 DSC4793 i
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok