Aktuelles
Die Altdorfer Mehrkämpferin Madeleine Englisch hat am vergangenen Sonntag bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften in Aichach die Bronze-Medaille im Blockwettkampf Lauf gewonnen. Die 15jährige lieferte dazu in einem riesigen und exzellent besetzten Starterfeld einen großartigen Wettkampf mit gleich vier neuen persönlichen Bestleistungen ab. Für Madeleine ist es die erste Einzel-Medaille auf Bayerischen Titelkämpfen.

Das erste Ausrufezeichen setzte Madeleine gleich im ersten Wettbewerb, dem Weitsprung: in ihrem dritten Versuch schaffte sie erstmals in ihrer Karriere die magische 5-Meter-Marke und sprang exakt 5,00m weit. Vereinsrekord für den DJK SV Altdorf und zunächst Platz vier im Titelrennen. Dem folgte dann der Schock-Moment, denn wenige Minuten vor dem Hürdenstart lag Madeleine neben der Laufbahn und musste vom Stadionarzt und Sanitäter behandelt werden, statt den Lauf vorzubereiten: sie hatte sich in der Hürden-Vorbereitung heftig am Schienbein verletzt. Doch Minuten später stand sie dann mit Klammerpflaster am Start, und erreichte mit 13,30s über 80m-Hürden ihre zweite Tagesbestleistung.

Nach drei Stunden Mittagspause und bei großer Hitze ging es dann am Nachmittag in die dritte Disziplin, den Ballwurf mit dem 200g Ball. Es wurde für Madeleine der Höhepunkt des Tages. In ihrem dritten Versuch warf sie den Ball auf 52m, neue Bestleistung und Applaus im Stadion für diesen Wurf. Er brachte Madeleine den Disziplinsieg und die zwischenzeitliche Führung in der Mehrkampfwertung ein. Dass sie über 100m gegen die besten Mehrkämpferinnen aus Bayern etwas Punkte verlieren würde, war klar. Doch mit einer weiteren Bestleistung über 100m in starken 13,67s waren es diesmal eben nur wenige Punkte, und Madeleine lag vor dem abschließenden 2000m Lauf auf Rang drei, nur im Sekunden-Abstand vor Rang vier, aber schon mit etwa 30 Sekunden Rückstand auf den Vizemeister-Titel. Im Vorjahr war ihr in einer ähnlichen Ausgangslage noch die Medaille entrissen worden. Diesmal ging Madeleine das Rennen sehr klug an, hinter der führenden Läuferin konnte sie nach etwa 800 Meter mit einer Verfolgergruppe mitgehen und bereits zu diesem frühen Zeitpunkt die Viertplatzierte Athletin abschütteln und den Vorsprung kontinuierlich bis zum Ziel ausbauen. Die beiden führenden Sportlerinnen im Wettkampf lagen zwar hinter Madeleine, aber es gelang ihr nie hier eine Lücke aufreißen zu lassen. Mit 7:52 Minuten im Ziel war dann die Bronze-Medaille gewonnen. Madeleine erreichte mit 2573 Punkten ein Top-Mehrkampfergebnis, der beste U16 Blockwettkampf in Niederbayern seit mehr als zehn Jahren.

Im Block Wurf war Veronika Miller mit Ambitionen an den Start gegangen, hatte aber von Anfang an kein Glück und hätte beinahe in der ersten Disziplin, dem Kugelstoß, schon alles verloren. Erst im dritten Versuch schaffte sie eine gültige Weite, die aber hinter ihrer Bestleistung weit zurück blieb. So musste sie mit einer schlechten Ausgangsposition in die nächsten Disziplinen gehen. Es lief nicht so richtig gut, dennoch machte Veronika über die Hürden, mit dem Diskus und im Weitsprung einen Platz nach dem anderen gut. Und in der letzten Disziplin, dem 100m Sprint, glänzte sie dann wieder und sprintete in starken 12,83s zum Disziplinsieg. Dies brachte ihr dann mit Gesamt-Rang 7 im Mehrkampf doch noch einen Platz auf der Siegerehrung ein. Mit der Mannschaft der LG Region Landshut wurden Madeleine und Veronika Vierte, die Mannschafts-Medaille wurde knapp verpasst.

Hannah Deifel startete erstmals auf Bayerischen Meisterschaften in einem Mehrkampf und erreichte im Block Sprint/Sprung den 27.Platz. Außerdem erreichte sie mit der zweiten Mannschaft der LG Region Landshut den achten Platz.

Bei der männlichen Jugend M14 hatte sich der erst 13jährige Marvin Deisling für die Landesmeisterschaften der älteren Altersklasse qualifiziert, und er schlug sich gut gegen die ältere Konkurrenz. Überraschend schaffte er es mit 2054 Punkten am Ende mit Rang acht sogar zur Siegerehrung – das macht Hoffnung auf mehr im kommenden Jahr, wenn er dann wirklich in diese Altersklasse gehört.

Bild: Madeleine Englisch am Weg zu Bronze und bei der Siegerehrung (rechts)
DSC 4002i


DSC 4063i
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok