Aktuelles

Leichtathletik

Während die meisten Schüler sich schon auf die Ferien vorbereitet haben, standen für die Leichtathleten des DJK SV Altdorf noch einmal drei Wettkämpfe auf dem Terminplan. Der wichtigste davon: die Süddeutschen Leichtathletik-Jugend-Meisterschaften am 29. und 30. Juli in Ingolstadt.

Erstmals waren zwei Leichtathletinnen des DJK SV Altdorf auf Süddeutschen Meisterschaften vertreten. In glänzender Verfassung zeigten sich zum Abschluss der Saison die beiden Sprinterinnen des DJK SV Altdorf. Veronika Miller lief über 100m in ihr erstes ganz großes Finale und erreichte am Ende den sechsten Rang. Schon im Vorlauf hatte sich mit 12,72 Sekunden ihre persönliche Bestleistung noch einmal deutlich Verbessert und sich damit auch den Altdorfer Jugend-Vereinsrekord über 100m geholt. Ebenfalls zu einer neuen persönlichen Bestleistung steigerte sich Mara Mötsch mit 13,46 Sekunden über die 100m. Die beiden Sprinterinnen aus Altdorf liefen danach zusammen mit den 09-erinnen Patricia Woidy und Lili Stierstorfer über 4x100m mit 51,92s zu einer weiteren Saisonbestzeit und kamen im großen Staffelfeld auf den 10. Platz – übrigens als zweitbeste Bayerische Sprintstaffel in der U16.

Bild: Veronika Miller bei der Siegehrehrung der Süddeutschen Titelkämpfe
DSCN0604i
Am Freitag zuvor kämpfte fast der gesamte Rest der Altdorfer Mannschaft beim ETSV09 Landshut um die Kreismeistertitel im Mehrkampf. Dreimal standen Altdorfer Athleten ganz oben auf dem Trepperl. In der Klasse M12 gab es einen vierfach-Sieg der Altdorfer, denn hier gewann Marvin Deisling den Vierkampf-Titel vor seinen Vereinskameraden David Kress, Raphael Wild und Lennard Deisling.

Meisterin im Dreikampf der W10 wurde Michelle Appelon. Und den dritten Kreismeistertitel steuerte die U12 Mannschaft mit Luisa Englisch, Marie Schrinner, Eva Schlaffer, Johanna Steiger und Julia Greimel bei.

Luisa Englisch ist damit die erfolgreichste U12 Leichtathletin des Kreises mit den sechs Meistertiteln im Crosslauf, in der Mannschaft, im Ballwurf, Hochsprung und mit der 4x50m Staffel und nun auch noch mit der Mehrkampf-Mannschaft.

Schon am 22. Juli war eine Altdorfer Leichtathletik-Mannschaft zum Sportfest nach Mettenbach gefahren und hatte dort mit guten Leistungen und viele Siegen geglänzt. Michelle Masur, Fabian Kapfhammer und Jonathan Englisch gewannen dort jeweils alle drei Wettbewerbe über 50m, im Weitsprung und im Ballwurf.

Bild: die siegreichen Altdorfer Staffeln bei der Ehrung in Mettenbach
P1180621i
Bayerischer Vizemeistertitel für das HLG – aber das Ticket nach Berlin knapp verpasst.

Sechs Leichtathletinnen des DJK SV Altdorf wurden am vergangenen Dienstag mit der Schulmannschaft des Hans-Leinberger-Gymnasiums Landshut im Wettbewerb Jugend-trainiert-für-Olympia Bayerischer Vizemeister. Im Landshuter Silber-Team standen die Altdorferinnen Madeleine Englisch, Veronika Miller, Mara Mötsch, Marie Gabel, Hannah Deifel und Annika Loher. Die beste Leistung des Tages brachte Veronika Miller mit ihrem Sprint in 9,76 Sekunden über 75m.
Das Team landete nur etwas mehr als 100 Punkte hinter dem Bertold-Brecht-Gymnasium aus Nürnberg, dem übringens ein Sport-Internat angeschlossen ist.
Dennoch: der gute zweite Platz bedeutet auch, dass für das Team mit den sechs Altdorferinnen der Traum vom Bundesfinale in Berlin in diesem Jahr nicht wahr geworden ist. Die Sportlerinnen müssen es nun 2018 noch einmal versuchen.

Auch die männliche Mannschaft der HLG war nach Ingolstadt zum Landesfinale gefahren. Mit diesem Team belegten die Altdorfer Philipp Haller, Sebastian Sigl und Lukas Feil den vierten Platz.
Glück und Pech lag für die Leichtathleten des DJK SV Altdorf bei den Bayerischen U16 Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Regensburg nahe zusammen. Am Ende kehrten die drei Altdorfer Athletinnen mit zwei Finalplätzen, aber ohne eine Medaille, nach Altdorf zurück.
Bereits am Samstag starteten die beiden Altdorferinnen Veronika Miller und Mara Mötsch zusammen mit den 09-erinnen Johanna von Fürstenberg und Lilli Stierstorfer in der Startgemeinschaft Landshut-Altdorf mit der 4x100m Staffel. Das Quartett lag nach 300 Metern aussichtsreich auf Platz zwei in ihrem Vorlauf, doch im letzten Wechsel war Veronika Miller etwas zu schnell abgelaufen und wurde von ihrer Vereinskameradin Mara Mötsch nicht mehr im Wechselraum erreicht. Die Staffel wurde daraufhin disqualifiziert und war im erhofften Finale am Abend nicht mehr mit dabei.

Umso glänzender dann der Auftritt von Veronika Miller am nächsten Morgen über 100m. Sowohl im Vorlauf als auch im Semi-Finale steigerte Veronika Miller ihre persönliche Bestzeit und erreichte mit 12,81 Sekunden als drittbeste das Finale. Dort sprintete sie noch einmal auf starke 12,85 Sekunden, verpasse aber die Bronze-Medaillie um den Hauch von 2 hundertstel Sekunden und wurde Vierte. Für Veronika Miller war es die erste Finalteilnahme an Bayerischen Meisterschaften.

Mühsam gestaltete sich der Hochsprung von Madeleine Englisch, die in einem starken Starterfeld von Anfang an nicht besonders gut zurecht kam. Dennoch kämpfte sich die Altdoferin im dritten Versuch über 1,51m, bevor sie diesmal an den 1,54m scheiterte, zur Bestleistung fehlten neun Zentimeter. Das Kämpferherz wurde dann immerhin mit dem guten achten Platz und der Teilnahme an der Siegerehrung belohnt.
Der zweite Schritt ist geschafft: sechs Altdorfer Leichtathletinnen zusammen mit der Schulmannschaft des Hans-Leinberger-Gymnasiums Landshut gewannen am vergangenen Donnerstag das Bezirksfinale im Wettbewerb Jugend-trainiert-für-Olympia mit fast 700 Punkten Vorsprung. Nun geht es am 18. Juli für das Team im Bayerischen Landesfinale in Ingolstadt um den Landessieg. Für die Reise nach Berlin im September muss der erste Platz in Ingolstadt her. Die Chancen sind da – die beste Mannschaft der sieben Bezirksfinals, das Bertold-Brecht-Gymnasium aus Nürnberg, war nur knapp besser als die HLG Mannschaft. Im Landshuter Team standen die Altdorferinnen Madeleine Englisch, Veronika Miller, Mara Mötsch, Marie Gabel, Hannah Deifel und Annika Loher.

Auch die männliche Mannschaft der HLG schaffte den Sprung nach Ingolstadt und kämpft im Landesfinale. In diesem Team stehen die Altdorfer Philipp Haller, Sebastian Sigl und Lukas Feil.

Madeleine Englisch im Interview bei Donau-TV:
DonauTV