Aktuelles

Leichtathletik

Sechs Leichtathleten der LG Region Landshut traten am vergangenen Samstag bei den ersten Bezirksmeisterschaften der Saison auf der Bahn an: in Pocking wurden die Niederbayerischen Meister auf der Langstrecke ermittelt. Alle sechs Starter kamen diesmal aus dem gleichen Mitgliedsverein der LG, dem DJK SV Altdorf. Und für das Team gab es als Belohnung einen kompletten Medaillensatz mit Gold, Silber und Bronze.

Den Niederbayerischen Meistertitel über 2000m sicherte sich in der Jugend U16 Madeleine Englisch mit der ausgezeichneten Zeit von 7:33,64 Minuten. Für Madeleine Englisch war es der zwanzigste Bezirksmeistertitel ihrer noch jungen Karriere und der vierte Titel über 2000m in Serie. Dabei war der Vorsprung noch nie so groß, fast eineinhalb Minuten lagen zwischen der Siegerin und der Vizemeisterin. Madeleine Englisch hat sich damit auch für die Bayerischen und Süddeutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert.

Ebenfalls als Titelverteidiger angetreten war David Kreis in der Jugend U14, und er spielte auch im gesamten Rennverlauf über 2000m eine Rolle ganz an der Spitze des Feldes. Doch in der Schlussrunde lagen noch vier Läufer eng zusammen, und David Kress hatte den Schlussspurt vielleicht etwas zu spät angezogen und kam einen Wimpernschlag hinter dem Deggendorfer Dominik Rüffer nach 7:58,45 Minuten auf den Vizemeister Rang. Philipp Hoheisel wurde in diesem Rennen Fünfter in der Klasse M12.

Eine Bronzemedaille steuerte in der männlichen Jugend U16 Paul Hoheisel zum tollen LG Ergebnis bei. Auf seiner ersten Meisterschaft auf der Bahn musste der Niederbayerische Meister in der Cross-Mannschaft bereits über 3000m antreten und kam mit der sehr guten Leistung von 11:30,85 Minuten ins Ziel. Ebenfalls zum ersten Mal bei Bezirksmeisterschaften auf der Laufbahn trat Luisa Englisch in der Jugend U14 an, und sie konnte sich in einem mutigen Rennen über 2000m lange unter den ersten dreien halten. Doch zwei Runden vor dem Ziel musste sie abreißen lassen und kam am Ende auf Platz sechs.

In einem Rahmenwettbewerb der Klasse M11 gewann Jonathan Englisch über 800m, und blieb nach 2:59,12 Minuten erstmals unter der drei Minuten Grenze.

Madeleine Englisch bei ihrer Meister-Ehrung
DSC 3697 i
Starker Auftritt des Altdorfer Leichtathletik-Nachwuchses beim Teil Zwei der Leichtathletik Hallentriade beim ETSV 09 am vergangenen Samstag. Fast aussichtlos war das Altdorfer Team in der Gesamtwertung nach dem ersten Wettkampftag im November hinter dem TSV Ergoldsbach zurückgelegen, doch eine Siegesserie am vergangenen Wochenende lies die Altdorfer am Ende mit dem TSV Ergoldsbach in der Gesamtwertung gleichziehen. Erstmals musste der Siegerpokal zweimal vergeben werden.

Die Tagessiege im Vierkampf aus Hindernissprint, Slalom-Sprint, Standweitsprung und Raketenwurf gingen an die Altdorfer Marie Schrinner (W11), Jonathan Englisch (M11), Fabian Kapfhammer (M9), Jakob Wilm (M8) und Paul Stempfhuber (M7). Zweite Plätze gab es für Michelle Appelon (W11), Luisa Englisch (W12) und Maximilian Gruber (M12). Philipp Hoheisel (M12) wurde Dritter.

Die Siegerpokale für die besten Mehrkämpfe über beide Wettkampftage holten sich Marie Schrinner in der Klasse W12 und Fabian Kapfhammer in der Klasse M9.

Besonders erfreulich waren die Erfolge der Altdorfer Biathlon Staffeln. In der Altersgruppe 10-12 Jahre landeten die beiden Altdorfer Teams mit Luisa Englisch, Emily Gerhager, Eva Schlaffer und Johanna Steiger sowie Sarah Endres, Marie Schrinner, Michelle Appelon und Jonathan Englisch einen Doppelsieg unter den insgesamt 17 Staffeln. In der Klasse 7-9 Jahre holte das Altdorfer Team mit Fabian Kapfhammer, Jakob Wilm, Paul Stempfhuber und Daniel Sommer den zweiten Platz.
DSCN0734i
Altdorf/München. Großer Erfolg für Veronika Miller zum Abschluss der Leichtathletik-Hallensaison: die 15jährige Sprinterin des DJK SV Altdorf startete am vergangenen Sonntag im Sprint über 60m beim internationalen Werner-von-Linde Sportfest in der Leichtathletikhalle im Münchner Olympiapark. Dieses internationale Sportfest ist die größte Leichtathletik-Hallenveranstaltung in Süddeutschland mit über 1000 Teilnehmern. Und so hatten sich auch mehr als 50 Sprinterinnen aus Deutschland, Österreich und Italien in der Jugend U16 in München eingefunden, um die Sieger zu ermitteln.

Nur die acht schnellsten aus insgesamt sieben Vorläufen erreichten das Finale. Veronika Miller gewann ihren 60m-Vorlauf deutlich und erreichte auch souverän eine der acht schnellsten Zeiten, um sich für das Finale zu qualifizieren. Im Endlauf sprintete die Altdorferin dann in 8,22 Sekunden zur Silbermedaillie hinter der Italienerin Anastasia Veronesi.

Die internationale Medaille ist ein starker Abschluss einer erfolgreichen Hallensaison für Veronika Miller, in der sie unter anderem im Januar den Sudbayerischen Meistertitel über diese Strecke gewonnen hat.
DSC 3274i
Zum ersten Mal seit einigen Jahren waren die Niederbayerischen Cross-Meisterschaften wieder echte „Winterspiele“. Die Schüler- und Jugendklassen starteten am Morgen auf einem Wiesen-Rundkurs durch Eis, Schnee und tiefen Matsch über eine Strecke von 1730 Metern. In der Altersklasse W15 kamen zwei Läuferinnen der LG Region Landshut damit am besten zurecht: Madeleine Englisch und Hannah Deifel, beide vom DJK SV Altdorf, führten in ihrer Altersklasse vom Start weg das Rennen an und holten den Doppelsieg. Für Madeleine Englisch war es schon der insgesamt 19. Niederbayerische Meistertitel ihrer Karriere und der vierte Crosslauf-Titel im Bezirk in Folge. Die Mannschaft der weiblichen Jugend U16 mit Madeleine Englisch, Hannah Deifel und Sophia Bartz (Münchnerau) kam hinter den beiden Passauer Teams auf Rang drei.

Den Titel in der Mannschaftswertung holte sich die Mannschaft der LG Region Landshut in der männlichen Jugend U16. Paul Hoheisel, Lukas Feil (beide DJK SV Altdorf) und Simon Krausenecker (SC Peising) siegten hier vor dem zweiten Team der LG Region Landshut, Passau wurde Dritter. In der Einzelwertung der M15 holte Neuling Paul Hoheisel in seinem ersten Leichtathletik-Wettkampf überraschend den dritten Platz, nachdem er das Rennen sehr vorsichtig angegangen war und dann Platz für Platz gutmachen konnte. Lukas Feil wurde hier Vierter. Die Vizemeisterschaft in der Klasse M13 sicherte sich Raphael Wild.

Einen weiteren Treppchenplatz gab es für die Mannschaft der LG Region Landshut mit Veronika Brunnermeier (Altdorf), Johanna Krusche (ETSV09) und Theresa Krausenecker (Peising) in der weiblichen Jugend U20/U18 über die schwere 3,2 Kilometer Strecke. Das Team wurde Vizemeister.

In einem Rahmenwettbewerb der Schüler U12 holte sich Jonathan Englisch auf der 650m langen Cross-Strecke den Pokal für den zweiten Platz.

Bild: Madeleine Englisch auf dem Weg zum Titel
DSC 3380i