Inthro

Märchenhafter Start in die Faschingssaison

Prinzessin Julia II. und Prinz Felix I.
führen das Zepter im Markt

Julia II. Felix I

Pünktlich zum Start in die neue Faschingssaison am Freitag den 11.11. lud die Kindernarrhalla zur Intronisation in den Altdorfer Bürgersaal. 

Mitten aus dem Altdorfer Märchenwald entstieg das neue Prinzenpaar für die Saison 2016/17:Prinzessin Julia II. und Prinz Felix I.

Bereits beim Einmarsch der Garde sprang der Funke der Begeisterung auf das Publikum über. Die Eltern der Kindernarrhalla hatten wieder einmal alle Register gezogen, um ihren Gästen unvergessliche Momente und Augenblicke zu bescheren. Eine tolle Bühnenshow ließ am Ende das neue Altdorfer Prinzenpaar auf der Bühne erstrahlen.

Bevor in märchenhafter Weise die neue Kindernarrhalla Truppe präsentiert wurde, wurde erst einmal der offizielle Teil abgearbeitet. So begrüßte der zweite Vorsitzende der DJK Altdorf alle Gäste und Ehrengäste. Der Abteilungsleiter Wolfgang Högl mit seiner Stellvertreterin Manuela Guehl dankte seinem Team in der Elternschaft und den Trainerinnen. Ohne deren Engagement und den guten Zusammenhalt wäre eine solche Veranstaltung nicht auf die Beine zu stellen. Es wurden nämlich viele neue Kinder und Eltern in die Narrhalla aufgenommen, deren Integration sehr wichtig ist.

Rede WoifeManu

Die Moderation bei der folgenden Inthronisation übernahmen die beiden Hofmarschälle Tom und Niklas. Sie agierten professionell und unterhaltsam, als sie den Auftritt des neuen Prinzenpaares vorbereiteten. Vor dem Einmarsch der Garde durften die Besucher noch die Tanzpremiere der neuen Tanzgruppe „The Sparks“ genießen. Diese wurde von Barbara Barsdorfer aus vielen ausgeschiedenen Narrhalla Kindern gegründet. 


Beide Hofmarschälle mussten sich sodann auf die Suche nach einem neuen Prinzenpaar machen. Sie fanden hinten Kuchenbuffet den Abteilungsleiter der sich gerade, in Schlafklamotten gekleidet, auf den Heimweg machen wollte. Ausgebremst von den beiden wurde er wieder auf die Bühne geschickt, wo er dann zu später Abendstunde den Kindern ein Märchen vorlas. Hänsel und Gretel waren unterwegs im Wald auf Pokemon und Essensjagd. Daheim im Buchental gab es nix zu essen und es war bitter kalt. Das Kunterbunte Hexenhaus zog sie magisch an. Die böse Hexe lockte sie charmant ins Haus, Handy einkassiert und ab in den Zwinger hinaus. Bei der Zubereitung des Kindermahls passierte es, ein lauter Knall und der Ofen explodierte. Unter Qualm und Rauch flüchteten Hänsel und Gretel .

Hänsel und Gretel


8 Löschzwerge eilten herbei und es gelang ihnen das brennende Haus zu löschen. Nach einem lustigen Freudentanz schickte Schneewittchen ihre Löschzwerge wieder in den Wald zu arbeiten.

Zwerge


Die Kinder waren vor Lachen noch nicht müde so dass ein weiteres Märchen sich abspielte. Rotkäppchen wurde von ihrer Mama zur Oma in den Wald geschickt. „ An Kuchen und an Wein pack ich dir ein“ so wurde sie losgeschickt mit der Warnung sich vor dem bösen Woife in Acht zu nehmen. Es kam wie die Mutter befürchtete, der böse Wolf fiel über Rotkäppchen im Walde her. Die Flasche Altdorfer Spätherbst war allerdings für den Wolf zu viel. Schnarchend legte er sich an den Brunnen nieder.

IMG Rotkäppchen


Das hörte man sogar bis zum nächsten Bauern, dort die kleinen Geißlein lauern. Sie kommen hurtig und geschwind. Ein wilder Tanz auf der Bühne und ab mit den Wolf in den Brunnen bevor noch was Schlimmeres geschieht.

Geißlein

Dem Brunnen näherte sich nun, eine verhüllte Prinzessin, spielend ganz verträumt mit ihrem goldenen Ball. Auf einmal der Ball in den Brunnen fiel und ja und was nun kam war jedem im Saale klar. Ein rießiger Frosch aus dem Brunnen stieg, den die Prinzessin sogleich küsste und sich dann der neue Prinz am Brunnenrand erschien. Eine märchenhafte Enthüllung des neuen Altdorfer Prinzenpaares Julia II. und Felix I. Beim folgenden Walzer waren alle Gäste begeistert vom Tanztalent der beiden. Ein fantastisches Showprogramm faszinierte die Besucher im Saal.

Frosch

Die 32 Narrhalla-Kinder hatten es wieder geschafft, sich selbst zu übertreffen, sowohl tänzerisch als auch optisch. Die Mühen der vergangenen Wochen haben sich gelohnt. Alle Waren mit Feuereifer bei der Sache und haben viel Zeit investiert in ihr großes Hobby Tanzen. Anschließend wurde noch bis spät in den Abend gemeinsam gefeiert. 

PP Showtanz

Info: Auftritte der Kindernarrhalla können bei Elke Winterl 
Tel. 0871/33792 gebucht werden