Fußball
Zuschauer erlebten bei den Altdorfer Hallentagen tolle Fußballspiele

Altdorf: Nach dem die A-Junioren der DJK Altdorf am Donnerstag ein Trainingsspiel veranstalteten, fanden am Freitag 2 D-Juniorenturniere statt. Beim D2-Turnier gewann die D2-Mannschaft der DJK vor der SG Volkenschwand/Leibersdorf  Im D1-Turnier gewann die heimische D3 vor den Fußballen der JFG Rossbach oberes Vilstal. Der Samstag begann mit dem E2-Turnier, in welchem sich im Endspiel die Mannschaft vom gegen die DJK Ast/Tiefenbach gegen den TSV Mooosach-Hartmannshofen durchsetzte. Ebenfalls sehr gute Spiele wurden im E1-Turnier um den neuen Zeltverleih Gerhard Stix Wanderpokal gezeigt. Hier siegte die Spvgg Altenerding gegen im Endspiel gegen die DJK SV  Altdorf. Nach dem die C+B-Junioren in einer Trainingseinheit technisch hochwertigen Fußball zeigten, bildete das Freizeitturnier der Grätschenkönige den Abschluss des Tages. Der Gastgeber gewann vor den Montagskickern und den LA-Kickers.

Schon am Sonntagmorgen folgte das nächste Turnier, gespielt von den Jüngsten, den G-Junioren. Nach starken Spielen gewann der SC Landshut Berg vor dem TSV Landshut Auloh und der DJK SV Furth. Alle Kinder und Zuschauer warteten auf die Siegerehrung, aber diese musste warten. Prinzessin Sandra und Prinz Luca führten die Garde der Kindernarrhalla in die Halle. Mit Begeisterung und tosendem Applaus begleiteten die Fußballkinder den Auftritt. Dem Prinzenpaar war es dann auch vorbehalten Orden an die Kinder der Turnierleitung zu übergeben und die Siegerehrung des Turnieres durchzuführen. Die Turniersieger vom SC LAndshut Berg staunten nicht schlecht, als sie den neuen Zeltverleih Gerhard Stix Wanderpokal erhielten. Gleich im Anschluss folgte eine traurige Verabschiedung: Der langjährige Jugendleiter, Turnierleiter und Trainer der DJK SV Altdorf, Angelo Sorbo, führt seine Ämter leider nicht mehr fort und wurde mit einem Geschenkkorb verabschiedet.

So startete dann das F2-Turnier: Nach sehenswerten Spielen in den Vorrunden und Endspielen musste das Finale nach 7-Meterschießen entschieden werden. Der FC Eberspoint zielte etwas schlechter und musste dem SV Schwaig den Turniersieg überlassen. Großen Fußballsport wurde dann den zahlreichen Besuchern im abschließenden F1-Turnier um den Body World Wanderpokal gezeigt. Die stärksten 4 Mannschaften waren hier TSV Abensberg, TSV Moosach-Hartmannshofen, SC Landshut Berg und der SSV Pfeffenhausen, welcher das kleine Finale gewann. Im Finale standen sich zwei Mannschaften auf sehr hohem Niveau gegenüber und es kam wie es kommen musste: Nach dem Endstand von 1:1 war ein 7-Meterschiessen angesagt. Hier hatten die Kicker des SC Landshut Berg die besseren Nerven und verwiesen damit die Moosacher auf den 2ten Platz. Trainerlegende Helmut Wirt übergab mir aufmunternden Wortenden Wanderpokal.

Die beiden Turnierleiter Jörg Rückl und Stefan Drexlmeier, beide am Sonntag sichtlich erschöpft, führten bei allen Turnieren die Siegerehrungen  durch, vergaßen es aber nicht, sich bei allen Helfern, die Turniere ermöglichten, und den zahlreichen Zuschauern, zu bedanken.

Doch nach dem großen Turnier folgt das nächste: Die Sommerturniere zum 60-jährigen Bestehen sind schon in Vorbereitung.

IMG 3533 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok